Time To Say Goodbye

Manchmal rückt der Handball in den Hintergrund und für Tobi und mich war das heute so ein emotionaler Tag. Es war nämlich der Abschied von einer tollen Mannschaft. Als mich vor nunmehr 6 Jahren Kirstin Koch ansprach und bat die neue D-Jugend zu übernehmen, war ich zuerst skeptisch, doch ich sagte nach kurzer Bedenkzeit zu und ich muss sagen, ich habe es nie bereut und ich denke Tobi, den ich damals gefragt habe, ob er mein Co-Trainer sein möchte, hat es ebenso nicht bereut.

Tolle Zeit

Ab der C-Jugend spielten wir immer in der höchstmöglichen Spielklasse und hatten immer eine talentierte zweite meist jahrgangsjüngere Mannschaft in der Hinterhand. Es gibt Spieler wie Marlon Meinert, Viktor Kilb, Robin Winter, Luca Knoblauch und Dominik Wagner, die seit Beginn dabei sind. Es gibt Spieler, wie Nils Homscheid (TuSEM Essen) und Ben Beekmann (MT Melsungen) die ihr Talent in noch ambitionierten Mannschaften zeigen, auch darauf sind wir stolz. Leider haben viele – auch äußerst talentierte Jungs – aus unterschiedlichen Gründen aufgehört, andere haben gewechselt und viele sind dazu gekommen und tragen seit 2014 mit Stolz das Trikot der JSG Hiesfeld/Aldenrade vormals des TV Jahn Hiesfeld. Wir haben eine ganz tolle Elternschaft kennengelernt und wir übergeben ein tolles Team in sehr gute Hände. Bettina und Holger Kulinski sowie Karl-Heinz Rösner sind ganz tolle Trainer und vor allem auch tolle Menschen. Beide Seiten werden in den beiden nun folgenden A-Jugendspielzeiten viel Spaß zusammen haben.

Danke schön

Spieler, Eltern und Trainer hatten heute noch einen tollen Nachmittag zusammen und ich freue mich jetzt euch bei der am 11./12.05.2019 anstehenden Nordrheinligaqualifikation als Fan von der Tribüne aus die Daumen zu drücken. Wir bedanken uns recht herzlich für den tollen Präsentkorb.

Lange geärgert

Den Bergische HC, der die Saison als Tabellendritter abschließen wird, haben wir heute beim 22:30 (12:15) lange geärgert. Nach knapp 41. Spielminuten verkürzte Finn de Lede zum 20:22. Danach schraubte der BHC das Ergebnis leider noch in die Höhe. Allerdings sollten bei uns heute alle Spieler in etwa dieselben Spielanteile erhalten und so konnten wir die Höhe der Niederlage am Ende locker ertragen.

1. Halbzeit gut gestaltet

Beim 9:9 nach 17 Spielminuten hatten wir uns toll verkauft und den Favoriten wohl zu viel geärgert. Dieser drehte auf und setzte sich auf 10: 15 ab, doch wir gaben nicht auf und verkürzten bis zum Halbzeitpfiff auf 12:15.

Gute Rückrunde gespielt

Gab es in der Hinrunde beim TuSEM mit 20 Toren Differenz und in Gummersbach mit 17 Tore Differenz zwei richtig Klatschen, so war in der Rückrunde nur das Spiel in Dormagen mit 12 Toren Differenz eine hohe Niederlage. Geärgert haben wir uns nur über die beiden saudummen Niederlagen gegen BTB Aachen, die überflüssig wie ein Kropf waren. Mit diesen vier Punkten mehr wäre es am Ende der 7. und nicht wie jetzt der 9. Tabellenplatz gewesen. Abhaken und nächste und übernächste Saison einfach besser machen.

Schade aber verständlich

Mit Finn de Lede (3), Christoph Guth(2) und Jakob Klett (2) kehren die drei Spieler vom Lokalrivalen MTV Rheinwacht Dinslaken, die mit Zweitspielrecht bei uns aktiv waren, zu ihrem Stammverein zurück und hoffen dort die Qualifikation zur Oberliga zu schaffen. Hierfür viel Erfolg, es hat Spaß gemacht mit euch zu arbeiten.

A-Jugend wir kommen

Für die Keeper Jan Vorwerk und Moritz Sommer sowie die Feldspieler Tristan Mogs (1), Oskar Dertinger (1), Tim-Oliver Markett (2), Philipp Baier (4), Luca Knoblauch, Maurice Gebert (7) sowie die beiden Verletzten Spieler Dominik Wagner und Aaron Althoff geht es in die A-Jugend. Unsere 2003er Jonathan Oyda und Pascal Mehlberg bleiben noch ein Jährchen in der B-Jugend. Allen wünschen wir viel Erfolg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.