Rückspiel in Hamborn mit viel Licht!!!

Wir fuhren heute zum Nachbarn nach Hamborn und wussten, dass dies kein einfaches Spiel für uns werden würde. Die Gastgeber stehen als Dritter an der Tabelle und haben ein tolles Team. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen hier einen guten Eindruck zu hinterlassen und an die gute Leistung gegen Kirchhellen im letzten Spiel anzuknüpfen.

1. Halbzeit mit gutem Auftreten

Die Gastgeber drückten von Anfang an, aber unser Team konnte gut mithalten. Durch eine offensive Abwehr hatten die Gastgeber Schwierigkeiten Ihr schnelles Angriffsspiel aufzubauen und hatten so Probleme die Bälle zu verteilen. Hier konnten wir viele Bälle gewinnen und im Angriff lief es heute auch viel besser. Luca konnte die Bälle schön verteilen und diesmal traute sich Nick auch einmal mehr zu und konnte mit schönen Würfen und Toren aus der zweiten Reihe glänzen. Endlich war mal der Knoten geplatzt. Das Anspiel über den Kreis ließ sich zwar meist nicht umsetzen, dafür konnte Finn sich aber oftmals ungedeckt durchsetzen und einnetzen.
So gingen wir mit einem 12:12 Unentschieden in die Kabine

2. Halbzeit viel vorgenommen und toll umgesetzt

Voller Tatendrang und Euphorie ging die Mannschaft zurück auf die Platte. Es wurde weiter konsequent gedeckt und im Angriff lief es auch Klasse. So konnten wir sogar eine Führung von 3 Toren auf 12:15 und dann 13:16 herausspielen und die mitgereisten Fans waren voll mit dabei das Team anzufeuern. Das war ein toller Spielabschnitt und man merkte richtig wie die Mannschaft aufblühte und den Sieg vor Augen hatte. Leider wurden die Spieler jetzt zunehmend nervöser und unkonzentrierter und vergaben die Bälle zu leicht. Die Angriffe waren dann auch nicht mehr so zwingend und der Weg über Außen wurde leider, obwohl dieser immer komplett offen war, auch nicht gesucht. Dies nutzten die Löwen direkt aus und kamen auf einen Gleichstand bei 16:16 heran.. Den Hamborner gehörte das nächste Tor, aber wir konnten noch nachlegen auf ein 17:17. Doch dann zogen die Löwen auf 2 Tore Vorsprung weg, welches wir noch auf ein Tor verringern konnten. Jetzt wurde es noch hektischer und wir verloren ein wenig die Kontrolle. So konnten die Hamborner am Ende einen knappen 20:18 einfahren.

Heute wäre ein Unentschieden das fairste Ergbenis gewesen. Unsere Mannschaft hat toll gespielt und gekämpft. Endlich wurde das trainierte auch umgesetzt und sich mehr zugetraut. Das sah richtig schön aus und hat Spaß gemacht. Leider fehlte am Ende ein wenig die Besonnenheit und Kondition das Ding mit nach Hause zu nehmen und als Sieger von der Platte zu gehen.

Für die JSG Hiesfeld/ Aldenrade spielten:
Max (TW), Nick (10), Luca (4), Liam (1), Emily, Luna, Sefa, Finn (3), Devin, Elena

Euer Trainerteam

Thomas & Bernd

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.