Rückspiel bei der HSG VeRuKa in Rumeln  !!!

Im ersten Hinspiel hatten wir gegen die D1 Jugend der HSG VeRuKa in der Heimhalle ein 17:17 erreichen können, aber wir wussten schon, dass die HSG zu Hause immer eine starke Leistung bringt und wir heute ein schweres Spiel erwarten konnten.

1. Halbzeit mit Anlaufschwierigkeiten

Das erste Tor gehörte in der Partie uns. Die Mannschaft konnte bis zur 6. Minute und einem Stand von 2:2 noch gut mit den HSGlern mithalten. Obwohl diese körperlich stärker sind, konnte unsere Deckung gut dagegenhalten. Im Angriff lief es am Anfang ein wenig langsam an und die Lücken wurden nicht konsequent genug genutzt bzw. erst gar nicht gerissen, sodass es meist nur zu Torwürfen aus schwierigen Situationen kam und der Torhüter von VeRuKa leichtes Spiel mit den Bällen hatte. Im weiteren Spielverlauf schwächelte dann leider auch unsere Abwehr. Wir standen nicht nah genug an den schnellen HSGlern und diese konnten dann so immer wieder mit Tempo in unsere Abwehr stoßen und so die Tore erzielen. Die Gastgeber zogen in dieser Phase folgerichtig mit einem 4 Tore Vorsprung davon und konnten zum Ende der ersten Halbzeit mit 11:5 sogar eine 6 Tore Führung herausspielen.

In der Kabine war das Team entschlossen mit mehr Tempo zu spielen und dem Gegner weiterhin alles entgegenzusetzen.

2. Halbzeit weiterhin nicht auf Augenhöhe, aber zum Schluss besser

Der Anfang der zweiten Halbzeit lief leider weiter wie das Ende der ersten Halbzeit. Und so stand es nach 25 min. 17:5 gegen uns.
Aber plötzlich legten unsere Jungs ihre Scheu ab und begannen Handball zu spielen.
Das Spieltempo erhöhte sich und mit druckvollem Spiel auf die gegnerische Abwehr wurde auch mal ein platziertes Anspiel an den Kreis durchgeführt, welches dann in Torerfolgen endete. Auch in der Deckung standen die Jungs nun besser und VeRuKa ließ viele Angriffe durch unplatzierte Distanzwürfe liegen. Trotz eines uneinholbar großen Abstandes wurde aber weiter bis zum Schluss gekämpft und mit einem 24:15 für VeRuKa das Spiel ordentlich abgeschlossen. Somit hatten wir eine Steigerung in der zweiten Halbzeit und nur ein 13:10 in Hälfte 2 gespielt.

Alles in Allem hat unser Team ein durchwachsenes Spiel mit starkem Ende gezeigt, war aber heute leider chancenlos. Trotzdem haben wieder alle Junges Alles gegeben und bis zum Schluss, auch wenn einmal Schmerzen dazu kamen, toll gekämpft. Das bewundern wir an unserer Mannschaft so sehr….es wird sich nie aufgegeben!!!

Für die JSG Hiesfeld/ Aldenrade spielten:
Marc (TW 1.HZ), Luis (TW 2.HZ), Leon (2), Mika (5), Alex, Moritz (2), André (1), Johan, Theo (4), Finn (1), Dean

Toller Teamgeist und immer voller Motivation! So kennen wir die Jungs!

Euer Trainerteam

Thomas & Bernd

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.