Lockeres 31:13 (17:8)!
Unser heutiger Gegner der SC Bottrop stand mit 0:6 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und so war ein Sieg eigentlich Pflicht. Aber man weiß genau, es kann auch anders kommen.

Hellwach
Doch unsere Jungs war von der ersten Sekunde an mit dem nötigen Engagement bei der Sache. Auf den 1:1 Ausgleich folgte eine 5:1 Führung und nach dem zweiten Gegentreffer zogen wir auf 14:2 (!) davon. Die Abwehr stand super und Fabio hatte die Hütte vernagelt.

Ausprobiert
Als in den letzten knapp 10 Minuten vor der Halbzeit die Leistungsträger ihre wohlverdiente Pause bekamen und sich einige Spieler auf ungewohnten Positionen wiederfanden, konnte Bottrop das Spiel ausgeglichen gestalten. Dies belegt der Halbzeitstand von 17:8 deutlich.

Abwehr hui
Auch in der 2. Halbzeit zeigten wir keine Überheblichkeit und zogen trotz mangelhafter Chancenverwertung locker unser Ding durch. Nur 5 Gegentore in 25 Minuten, muss man mehr zur starken Abwehrleitung inklusive Keeper sagen? Ich denke „Nein“!

Angriff pfui
Im Angriff wurde hingegen zu fahrlässig mit den Chancen umgegangen. Die Langpässe kamen zu ungenau, manchmal wurde zu viel und ein anderes Mal zu wenig abgespielt. Achtung, … wie schon gegen VeRuKa erlebt, kann uns dies auch gegen die Wölfe und Saarn zum Verhängnis werden. Die in 25 Minuten erzielten 14 Tore sind einfach zu wenig.

Neben den gewohnt starken Ruben, Jona und Pascal wussten heute insbesondere Tim und Jaron zu gefallen.

Es spielten:
Fabio – Jona (4), Ruben (8), Yannik (2), Tim (5), Pascal (3), Lucas (1), Noah (1), Jaron (3), Nabil (2), Timo (2), es fehlten: Nik und Jonathan

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.