Endlich wieder Heimspiel im Driesenbusch
Nach drei Auswärtsspielen hintereinander waren wir gestern Gastgeber am Driesenbusch.
Wir durften den SV Heißen als Gast in Walsum begrüßen.
Die Mannschaft war fest entschlossen hier einen Sieg vor heimischen Publikum zu erlangen, denn der Gegner war uns aus vielen Spielen der F-Jugend schon bekannt.

14:8 (27:14) Stotternder Start aber dann war der JSG Motor nicht mehr aufzuhalten

Startproblem zu Anfang des Spiels
Am Anfang liefen die Bälle noch sehr schleppend nach vorne und auch beim Gegner funktionierte zuerst nicht viel. Als dann aber die ersten Tore fielen kam das Spiel  so langsam in die Gänge.
Zuerst konnten wir uns nicht wirklich absetzen und die Heißener lagen bis zum 7:5 immer nur 2 Tore hinter uns. Dann drehte die Tormaschine kurz auf und es ging bis zum 10:5 auf einen 5 Tore Vorsprung. Dieser wurde dann kontinuierlich weiter ausgebaut. In Teilen des Spiels führten präzise  Pässe und schnelle Tempogegenstöße zu schönen Erfolgen. Größtenteils stockte das Angriffsspiel aber durch Ungenauigkeiten.
Leider spielten wird heute in der ersten Halbzeit „ohne“ Abwehr. Unser schlechtes Abwehrverhalten ließ die Heißener Spieler immer wieder durchkommen. Zudem passte sich unser Keeper Luis heute der Abwehrform an und so landeten einige Bälle im Netz, welche an normalen Tagen keine Tore gewesen wären.

2.Halbzeit weiter mit vielen Toren
Zweite Halbzeit gleiches Spiel. Der Vorsprung wurde zwar bis auf 11 Treffer über einige schöne Spielzüge ausgebaut, eine konsequente Abwehrarbeit sowie ein zurück Arbeiten nach Ballverlusten fand aber weiterhin nicht statt. Lieber ließ man den Gegner gewähren, um seine Tore in Ruhe werfen zu können. Das war nicht notwendig und zerrt nur am Torverhältnis.

Fazit für diesen Tag
Es war ein ungefährdeter Sieg der Mannschaft, aber leider wurde dem Gegner zu viel zugestanden.
Wir wissen, dass das besser geht und haben dies auch im letzten Spiel gegen Biefang gesehen. Auch gegen die vermeintlich leichten Gegner erwarten wir eine Abrufen und Umsetzen der trainierten Abläufe.

Ja, das ist meckern auf ganz hohem Niveau, aber wir möchten die Junges natürlich auf die schweren Spiele vorbereiten, welche in der Saison noch folgen werden.
Da müssen wir im Training wohl ein paar Übungen noch einmal wiederholen.
Nichts desto trotz sind wir natürlich stolz auf unsere Mannschaft, welche einen ganz tollen Handball spielen kann.

Für die JSG Hiesfeld/ Aldenrade spielten:
Luis (TW erste Halbzeit), Felix (TW zweite Halbzeit), Jannik (2), Leon (2), Mika (6), Alex (6), Moritz (1), André (1), Johan, Theo (2), Finn (6), Louis (1), Philip 

Weiter so – mit ein bisschen mehr Konsequenz!!! 

Das Trainerteam der E2-Jugend

Thomas & Bernd

E2 vs SV Heissen

E2 vs SV Heissen E2 vs SV Heissen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.