Nachholspiel beim SC Bottrop als Lernprobe!!!

Heute fuhren wir zum Nachholspiel nach Bottrop. Die Mannschaft des SC Bottroper kennen wir gut und erwarteten einen starken Gegner. Auch durch die letztliche Niederlage der Bottroper ließen wir uns nicht beeinflussen, sondern sagten dem Team, dass sie alle konzentriert sein und einen sauberen Ball auf die Platte bringen müssen. Wir hatten gegen diese jahrgangsältere Mannschaft nichts zu verlieren und wollten frisch aufspielen und Übungen aus den Trainingseinheiten ausprobieren.

1. Halbzeit mit gutem Start

Das erste Tor gehört dem Bottroper Gastgeber, welches wir aber schnell im Gegenzug erwidern konnten. Danach konnten wir mit 1:2 in Führung gehen, aber der SC legte zum 2:2 nach. Wiederum konnten wir auf 2:3 erhöhen und bis zur 6. Minute der ersten Halbzeit die Spannung im Spiel behalten. Der Start sah sehr gut aus, da wir kompakt in der Abwehr standen und im Angriff sehr schöne Varianten mit gutem Stellungswechsel und Kreuzen zeigen konnten.

Doch dann kam der Motor leider ins Stocken. Vorne wurden die Bälle zu leicht vergeben und in der Abwehr stimmte die Zuordnung nicht mehr, sodass die SCler die Lücken eiskalt nutzten und auf einen 4 Tore Vorsprung auf 3:7 wegzogen konnten. Nach einer Auszeit standen wir zwar wieder ein bisschen besser, schafften es aber leider nicht wirklich wieder aufschließen, da unsere teils noch gut herausgespielten Chancen durch müde und ungenaue Torwürfe vergeben wurden. So konnten dann die Gastgeber am Ende eine sichere 10:5 Führung mit in die Pause nehmen.

2. Halbzeit mit zu wenig Tempo

Die Jungs hatten sich für die zweite Halbzeit sehr viel vorgenommen, aber leider fehlte es an der Umsetzung. Die Angriffsbemühungen konnten durch ein schlechtes Stellungsspiel und viel zu wenig Tempo kaum ausgespielt werden. Und wenn dann doch einmal einen Torwurf landete, kamen die Würfe nur zaghaft oder zu ungenau aufs bzw. neben das Tor. Der SC war hier einfach zwingender und nutze seine Chance im Konterspiel konsequent. Hier konnten wir weiterhin nicht wirklich was entgegensetzen und der Rückstand wurde immer größer.

Einzig die Abwehrleistung war in der zweiten Halbzeit in Ordnung (natürlich abgesehen von den vielen Tempogegenstößen).

Letztlich kam es dann so zu einem sehr klaren Endstand von 22:9 für den SC Bottrop, welcher einen verdienten Sieg verbuchen konnte.

Fazit: Lernen aus Erfahren

Dies war ein gutes Lehrspiel für uns, da wir heute genau aufgezeigt bekommen haben, wo die Schwächen unserer Mannschaft liegen und woran wir weiterarbeiten müssen. Das sah das Team genauso. Wir müssen flexibler im Angriff agieren und das Tempo erhöhen. Ein statisches Mitte-Halb-Mitte-Halb reicht hier nicht mehr. Die Außen müssen mehr einbezogen werden und die dann entstehenden Lücken auch schneller erkannt und genutzt werden.

Daran werden wir arbeiten und glücklicherweise haben wir ja lernwillige Jungs …..

Für die JSG Hiesfeld/ Aldenrade spielten:
Luis (TW 1.HZ), Marc (TW 2.HZ), Leon( 1), Mika (1), Moritz, André, Theo (1), Finn (3), Dean (3)

Es fehlten bzw. feuerten an: Johan und Alex

Zum Glück haben unsere Torhüter Luis und Marc heute einen tollen Job gemacht, sodass wir nicht ganz ins Hintertreffen gerieten.

Euer Trainerteam

Thomas & Bernd

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.