Siegtor nach der Schlusssirene

Spfr. Hamborn 07 – JSG Hiesfeld/Aldenrade II 17:18 (7:8)

Heute Stand das Nachbarschaftsduell im Löwenkäfig an. Nach den Ferien und nur einer Woche Training (Halloween) war für mich das spannendste wie die Mannschaft die Pause überstanden hat.

Der Start wurde dann mal völlig verschlafen. Kein anpacken in der Deckung, keine Inspiration im Angriff und schon stand es 3:0 für 07. Wir brauchten 5 Minuten um ins Spiel zu kommen und danach fingen wir an Handball zu spielen und zu kämpfen. Schnell gelang uns der Ausgleich. Ab dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die körperlichen Vorteile die Hamborn 07 hat wurden immer wieder geschickt eingesetzt, keine Mannschaft konnte sich absetzten.

Glückliche Pausenführung

Speziell in der 1. Halbzeit konnte Mats Kamp mit vielen gelungenen Aktionen überzeugen. Einziger Mangel war die Wurfausbeute. Es war Mats vorbehalten den Treffer zur 8:7 Pausenführung zu erzielen. In der Pause haben wir uns vorgenommen in der Abwehr besser zuzupacken und im Angriff konsequenter den Torerfolg zu suchen. Doch es kam anders als vorgenommen. In der Abwehr haben wir zu Beginn gar nicht mehr angepackt und im Angriff immer wieder versucht bei einem riesig großen Torwart die Bälle oben reinzuhauen.

Spannung bis zur Schlusssirene

Es blieb spannend, Arvid drehte in der 2. Halbzeit nochmals besonders auf. Seine Tore hielten uns im Spiel. Das spannende Spiel fand einen besonderen Abschluss. Arvid brachte uns nach 38:15 Minuten mit 16:17 in Führung. Danach war 07 im Angriff, welches ein langer Angriff wurde der mit einem Pass ins Seiten aus endete. So konnten wir in der letzten Spielminute mit einem erfolgreichen Angriff den Sieg eintüten. Bei 39:30 Minuten legte ich meine letzte Auszeit welche leider vom Kampfgericht verschlafen wurde. Als das Kampfgericht nun Unterbrach hatten wir schon geworfen und der Ball war weg. Nach Befragung der Schiedsrichter, wann die Karte auf dem Tisch lag, wurde gesagt, dass diese erst nach dem Wurf hingelegt wurde (sehr ärgerlich).

So kam 07 nochmal in Ballbesitz und konnte 19 Sekunden vor Ende des Spiels ausgleichen. Wir haben nochmal einen schnellen Angriff ausgeführt, welcher mit einem Freiwurf für uns endete. Inzwischen war die Uhr runtergelaufen und das Spiel war beendet.

Letzte Aktion nach dem Spiel

Unser Geburtstagskind Tom stellte sich der Herausforderung mit dem Freiwurf und der Chance aus einem Punkt zwei Punkte machen zu können. Anpfiff, Tor, Jubel!!!!!!
Die gesamte Mannschaft stürzte sich auf das Geburtstags/Glückskind und es schallte Auswärtssieg durch die Halle.

Für die JSG spielten:
Luis, Tom (4/1), Fynn, Arvid (8), Mats K. (3), Nils, Matthias, Ben, Mats B., Sefa, Devin, Liam (3)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.