EIN TURA TRAUMA ???!!!
Nach dem super Spiel letzte Woche, hatten die Jungs sich viel vorgenommen und wollten heute eigentlich an die Leistung anknüpfen. Aber es kam leider anders.
Ja, wir sind eine junge, reine 2006er Mannschaft, trotzdem darf man sich eigentlich nicht so präsentieren, wie wir es gerade in den ersten ca. 6 Minuten des Spiels heute getan haben.
Wir hatten zwar einen Torwart – Erik konnte einem zwischendurch schon etwas leid tun- aber keine Abwehr und auch keinen Angriff. Wenn man dann trotz aller guten Vorsätze nach knapp 6 Minuten 6:0 zurückliegt, wird es schwer, wenn nicht unmöglich ein Spiel noch zu drehen. Als Trainer hat man dann auch kaum Worte, aber irgendetwas mussten wir ja tun, also grüne Karte – Auszeit-. Einige klare Worte, zwei, drei Umsetzungen und weiter ging es. Soviel vorweg, es wurde nicht schlimmer (ging ja eigentlich auch nicht mehr); bis zur Pause konnten wir halbwegs mithalten. Mit 6:14 ging es in die Kabine. Jetzt ging es darum, die Jungs aufzubauen, denn dass sie schlecht gespielt hatten wussten sie ja selbst. Das Schlimmste was passieren konnte war, dass die Jungs die Köpfe hängen ließen und sich ihrem Schicksal ergeben würden. Genau das passierte aber nicht. Wir spielten viel besser als in der ersten Hälfte, hielten jetzt auch in der Abwehr mal dagegen, was die Sache auch für Erik etwas leichter machte, der uns auch in der zweiten Hälfte mit einigen guten Paraden im Spiel hielt. Zu Beginn der zweiten Hälfte lief es auch im Angriff deutlich besser. Adriano brachte neuen Schwung auf der rechten Seite, wovon sich vor allem Jonathan, Hendrik und Linus mitreißen ließen und so stellten wir nun auch die Turaner Abwehr mal vor das ein oder andere Problem. Wobei auch hier Willi im Tor noch einige gute Chancen von uns zunichte machte. Natürlich wäre es vermessen gewesen, nach der ersten Halbzeit noch an einen Sieg zu glauben, vielmehr ging es ja darum nicht völlig unterzugehen und das haben die Jungs geschafft. Am Ende ging das Spiel mit 21:14 an Tura, die zweite Hälfte aber mit 8:7 an uns. Auch wenn das Spiel heute ziemlich an unsere Nerven ging, war es trotzdem schön zu sehen, dass die Jungs trotz der katastrophalen ersten Hälfte nicht aufgesteckt haben und gemeinschaftlich dran gezogen haben, dass wenigstens die zweite Hälfte an uns ging. Wir können es nicht oft genug erwähnen, dass diese Saison für uns eine „Lern-Saison“ ist. Heute haben wir wieder gelernt, aber wir dürfen nicht vergessen, dass in der nächsten Saison den meisten Mannschaften die (2005er) Kinder fehlen werden, wir aber als Mannschaft zusammenbleiben und dann werden die Karten mit Sicherheit neu gemischt.
Für die JSG spielten:
Erik (Tor), Jannik, Linus (2), Jonathan (4), Alejandro, Tobi (2), Phil P., Mika, Ben (3), Phil M., Adriano (1) und Hendrik (2)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.