KLARER SIEG IN BOTTROP
Nachdem wir uns im letzten Spiel wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert hatten, ging es heute um Wiedergutmachung. Zwar spielten wir gegen den Tabellenletzten, aber auch solche Spiele müssen erst einmal gespielt bzw. gewonnen werden. Zum ersten Mal hatten wir 14 Kinder an Bord; das ist zwar sehr schön, erleichtert uns Trainern aber das Einwechseln nicht gerade.
1. Halbzeit
Voll konzentriert in Abwehr und Angriff begannen unsere Jungs das Spiel und schnell war klar, dass sie sich hier und heute keinen Ausrutscher leisten wollten, zumal heute nicht nur Eltern, Geschwister und Verwandte, sondern auch Klassenkameradinnen einiger Jungs in der Halle waren. Alles lief gut, die Abwehr stand ordentlich, im Angriff wurde sich gut bewegt und über einige sehenswerte Aktionen erspielten sich die Jungs eine 6:0 Führung. Nach knapp 13 Minuten nahm Bottrop ein Team Time Out und so konnten wir, zur Verwunderung einiger Eltern, auch wechseln und zwar alle sechs Spieler. Nur Erik im Tor blieb noch einen Moment auf der Platte bevor Max ihn ablöste. Auch der zweite Block machte da weiter, wo der erste aufgehört hatte. Gute Abwehr, guter Angriff und so gingen wir mit einer 15:4 Führung in die Pause.
In der Kabine gab es kaum etwas zu besprechen, außer, dass die Jungs die Zusammensetzung der Blöcke etwas ändern wollten, was wir dann auch machten.
2. Halbzeit
Auch jetzt ließen unsere Spieler kaum Bottroper Chancen zu und so bauten wir unseren Vorsprung bis zur Mitte der zweiten Hälfte auf 25:6 aus. Jetzt wurde wieder gewechselt – sechs rein, sechs raus -, das Spiel aber verlief nahezu gleich. Am Ende stand ein nie gefährdeter 33:8 Sieg für uns auf der Anzeigentafel.
Fazit: Aufgrund der Komplettwechsel kamen heute alle Kinder auf fast die gleichen Einsatzzeiten und auch wir Trainer hatten es viel einfacher. Bei vielen Aktionen konnte man heute sehen, dass einige Jungs inzwischen richtig gut miteinander harmonieren, den Blick für den besser positionierten Mitspieler haben und dadurch auch auf den eigenen Torerfolg verzichten. Allerdings müssen wir auch ganz klar sagen, dass wir immer noch zu viele Chancen ungenutzt lassen. Das müssen wir versuchen abzustellen, denn in den nächsten beiden Spielen werden wir uns das nicht erlauben können.
Für die JSG spielten:
Erik & Max (Tor), Jannik, Linus (6), Jonathan (3), Fynn (5), Alejandro (1), Julius, Tobias (6), Mika, Benjamin (7), Phil (3), Adriano und Hendrik (2)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.