Ohne Einstellung und Wille

Lange habe ich überlegt, ob man zu einer solchen Leistung etwas schreiben soll. Es kann leider immer mal passieren, dass es nicht läuft, aber das was man Gestern über 60 Minuten gezeigt hat entspricht leider nicht einer A-Jugend Oberliga, auch wenn man ohne Haftmittel spielen musste. Nur gegen den Tabellenletzten konnten die Gastgeber aus Heiligenhaus/Velbert bisher gewinnen, was jedoch die richtige Einstellung ausmachen kann, wurde im Verlauf des Spiels schnell klar. 2 : 2 nach 14 Minuten, 4 verworfene Siebenmeter, 7 zwei Minutenstrafen und ein Torwart beim Gastgeber dessen Unterschenkel nach dem Spiel geschmerzt haben müssen, sind einige Eckdaten. Entweder man warf den am Boden liegenden TW auf seine Beine oder aber die Bälle wurden neben das Tor gesetzt. Die Angriffe wirkten als hätte die Mannschaft Schlaftabletten geschluckt, einzig TW Sören Hillig konnte in der ersten Halbzeit die meisten Würfe der Gastgeber, auch einige freie, entschärfen. Zu Beginn der 2ten Hälfte wurde im Angriff versucht schneller zu spielen und so kam man zum Teil bereits in der Mitte jedoch spätestens auf HL zu freien Würfen, welche tatsächlich auch mal ihr Ziel erreichten. Die Abwehr war jedoch leider immer noch im Standby-Modus und so wurde der Abstand nicht geringer, was zur Folge hatte das das schwache Spiel noch an Niveau verlor. Auch die beiden TW Wechsel brachten keinen Erfolg, sowohl Jan als auch Robin standen hinter einer löchrigen Abwehr und konnten dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken. Auch wenn das Schiri-Gespann nicht unbedingt einen Top-Tag hatte, waren die meisten Zeitstrafen berechtigt, man spielte teilweise 6 gegen 4, Schade ist jedoch dabei, dass das Hauptaugenmerk der beiden Unparteiischen nur auf „stoßen“ gelegt wurde, einige andere unschöne Fouls jedoch unberücksichtigt durchgewunken wurden. All das ist jedoch kein Grund für eine solche Niederlage; es bleibt zu hoffen, dass die Jungs gesehen haben, was mit dem Willen zum Sieg und der richtigen Einstellung möglich ist. Glückwunsch an den Gastgeber.

Für die JSG spielten:
Sören, Jan, Robin (TW), Viktor und Tim-Oliver (je 4), Maurice (3), Julian, Philipp und Tristan (je 2), Calvin (1) sowie Luca und Aaron.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.