Auftaktniederlage der C-Jugend

TV Korschenbroich – JSG Hiesfeld/Aldenrade 30:23 (13:12)

1. Halbzeit

Unsere Mannschaft begann sehr motiviert und willensstark. Die Abwehr stand sehr stabil und wurde untereinander sehr gut organisiert. Aufgrund unserer Abwehrleistung konnten wir Korschenbroich lange auf Distanz halten. Jedoch verpassten wir es unsere zahlreichen Tempogegenstöße, die aus der guten Abwehrarbeit resultierten, zielstrebig zu verwandeln und unseren mageren zwei Tore Vorsprung auf vielleicht 4 oder sogar 5 Toren auszubauen.

Mit der Auswechslung von Jasper, der aufgrund einer Erkältung körperlich angeschlagen war und geschont werden sollte, verlor unsere Abwehr zunehmend an Ordnung und Stabilität. Zudem verloren wir in unserem Angriff an Durchschlagskraft und schlossen unsere Angriffe unvorbereitet und viel zu voreilig ab. Ganze fünf Minuten dauerte es bis wir den Ball wieder im Tor unterbrachten. Hinzu kam, dass unsere Konzentration erheblich nachließ und wir durch individuelle technische Fehler, die man sich auf diesem Niveau einfach nicht leisten darf, den Gegner wieder ins Spiel brachten. So gaben wir ab der 15. Spielminute eine sicher erspielte Führung ab. Allerdings blieben wir bis zum Halbzeitpfiff (13:12) weiterhin auf Schlagdistanz.

2. Halbzeit

Leider erreichten wir in der 2. Spielphase nie mehr unser Niveau aus der 1. Halbzeit. Zugleich wirkte Korschenbroich zunehmend stabiler und souveräner und wir konnten unser überhastetes Angriffsspiel nicht mehr ablegen, das Spiel konnte dennoch bis zur 35. Spielminute offen gestaltet werden. Dann aber rissen uns in der Schlussphase seltsame Entscheidungen der Schiedsrichter und die zahlreichen zwei Minutenstrafen (vier Zeitstrafen) den Boden unter den Füßen weg.

Fazit:
Aufgrund des Spielverlaufs müssen wir Korschenbroich zum verdienten Sieg gratulieren. Allerdings spiegelt das deutliche Ergebnis nicht den Spielverlauf wieder. In diesem Spiel war für uns deutlich mehr drin. Die Mannschaft muss die individuellen Fehler abstellen, denn diese werden in dieser Liga gnadenlos ausgenutzt. Dann müssen die Jungs im Angriff nicht immer mit dem Kopf durch die Wand, sondern kühlen Kopf bewahren und das spielen, was im Training trainiert wird. Jetzt heißt es Kopf hoch, Fehler abstellen und am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse den Gegner zu bezwingen.

Für die JSG Hiesfeld/Aldenrade spielten:
Leon (TW), Juliano (TW), Max, Eric, Rico, Meiko, Nico (1), Timo (1), Jasper (1), Nicolas (2), Fabian (2), Piet (4), Tim (5), Vin (8)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.