20:25 (11:10) überraschend stark!

Die Wundertüte hätte heute für eine Überraschung sorgen können. Vor einem bärenstarken Jan Vorwerk (14 Paraden) fand die Abwehr immer besser ins Spiel. Jeder kämpfte für jeden und als es kurz nach dem Seitenwechsel sogar 12:10 stand, rieben sich einige verwundert die Augen.

Sensationell starke 1. Halbzeit

Mit 2:0 kamen wir gut ins Match. Bis zum 3:3 blieb die Partie offen. Beim 3:7 musste ich bei der Auszeit nachjustieren. Dies zeigte erst keinen Erfolg, sodass Gräfrath gar auf 3:8 erhöhte. Wer jedoch gedacht hatte jetzt wird es ein Selbstläufer für die Gäste, sah sich getäuscht beim 9:9 in der 22. Minute hatten wir ausgeglichen. Nach 24 Minuten gingen wir mit 11:10 in Führung leider scheiterte der starke Philipp Baier bei einem TG an der Querlatte, so dass es mit der knappen ein Toreführung in die Kabinen ging.

Erfahrung und Routine reichten

Auf die schon erwähnte 12:10 Führung folgte eine Schwächephase, die Solingen zum 12:14 nutzen konnte. Wieder bäumten wir uns auf, glichen zum 14:14 aus und blieben bis zum 15:15 und selbst beim 16:17 (31. Spielminute) in Schlagdistanz. Mit viel Routine bauten die Gäste die Führung auf 16:19 und 17:21 (42. Spielminute) aus. Das 20:22 (47. Spielminute) durch den heute großartig aufspielenden Maurice Gebert ließ Hoffnung aufkeimen. Mit drei Toren in Folge machte Gräfrath den Sack dann leider zu.

Da war mehr drin

Vor dem Spiel hätte ich das Ergebnis gekauft, danach muss man den vielen Fehlern im Angriffsspiel nachtrauern. Wir waren heute auf Augenhöhe und haben ein besseres Ergebnis leichtfertig verspielt. Jungs, kein Vorwurf – in der Kürze der Zeit sind wir zu einer richtigen Einheit geworden und darauf können wir stolz sein.

Es spielten: Jan Vorwerk, Moritz Sommer (n.E.) – Tristan Mogs, Oskar Dertinger (1), Jonathan Oyda, Dominik Wagner, Simon Strangemann, Finn de Lede (2), Philipp Baier (7), Jakob Klett, Luca Knoblauch, Christoph Guth, Aaron Althoff und Maurice Gebert (10/1) – Anmerkung: Die Torschützen im SIS stimmen mal wieder nicht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.