24:16 (16:9) teuer verkauft

Die Hinrunde ist vorbei, die drei Punkte auf der Habenseite sind leider zu wenig, sechs Punkte und Platz 7 hätten es sein müssen. Die Niederlage in Aachen und der Punktverlust in Königsdorf waren vollkommen überflüssig. Die viel zu hohe Niederlage beim TuSEM war die einzige große Enttäuschung. In der Rückrunde gilt es dies besser zu machen und uns vom 9. noch auf den 7. Platz zu verbessern.

16:7 nach 24 Spielminuten

Anweisungen wurden nicht befolgt, Vorsätze in den Wind geschrieben und der Einsatz stimmt überhaupt nicht. Ja, ich war richtig sauer auf unsere Mannschaft. Nach der Auszeit beim 8:4 (14. Spielminute) war die gezeigte Leistung in den folgenden 10 Minuten eine echte Frechheit.

Überraschende Wende

Durch zwei schnelle Tore kurz vor dem Halbzeitpfiff, einer aufmunternden Ansprache in der Kabine und einen Gegner der den Weltrekord im Auslassen von 100%igen Torchancen aufstellte, konnten wir uns nach 36 Spielminuten auf 18:15 heranarbeiten. In dieser Phase muss ich dem Team ein großes Kompliment zollen, das habt ihr richtig gut gemacht.

Das Fehlen von Körnern

Durch wütende Angriffe gelang dem BHC wieder eine 22:15 Führung (43. Spielminute). In den letzten Spielminuten plätscherte das Spiel dann so dahin. Jan Vorwerk entschärfte noch einige Großchancen nachdem bis dahin Moritz Sommer eine gute Partie zwischen unseren Pfosten gezeigt hatte. Die einen trafen einfach nicht und die anderen waren ziemlich kaputt.

Das Team hat nach einer schlechten Anfangsphase eine gute kämpferische Antwort gefunden, deshalb heute ein Sonderlob an alle Spieler.

Es spielten:
Moritz Sommer (1. – 40. Spielminute), Jan Vorwerk (41. – 50. Spielminute) – Tristan Mogs (1), Oskar Dertinger (1), Jonathan Oyda (2), Ruben Hölscher, Finn de Lede (4), Philipp Baier (4), Luca Knoblauch (1), Christoph Guth, Aaron Althoff, Maurice Gebert (3)

PS: Auch heute haben wir wieder beide Siebenmeter verworfen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.