Schlechte Vorzeichen gutes Ende!!

HSG Wesel – JSG Hiesfeld/Aidenrade II 33:39 (15:21)

Mit nur 5 Feldspielern und Moritz im Tor traten wir zum Spiel in Wesel an, Jaron war verhindert und Jonathan ist immer noch verletzt, es gab auch keine Möglichkeit Hilfe zu bekommen.

Nochmals ein „DANKE“ an Hilmar der sich bereit erklärte auch nur mit 5 Feldspielern anzutreten.

Mit langen Angriffen wollten wir versuchen immer wieder Zeit von der Uhr zu nehmen um Kräfte zu sparen, die Jungs wollten trotzdem schnell die Angriffe abschließen was schließlich dafür sorgte das wir zu 21 geworfenen Toren in der 1. Halbzeit kamen. Einziges Manko war die Anzahl an Gegentore die heute leider zu einfach waren, Moritz hatte von außen keinen guten Tag erwischt er machte den Rechtsaußen von zum Helden mit 13 Toren. Die Einstellung war trotzdem richtig gut Wesel schaffte nur beim 0:0 und 1:1 jeweils das Unentschieden, im Laufe des Spiels konnten wir uns immer deutlicher absetzen kleinere Schwächephasen von unserer Seite aus erlaubte es der HSG von mehr zu träumen. Mit 6 Toren Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

Kraft und Konzentration ließen nach

Die 2. Halbzeit sollte so ähnlich laufen wie die ersten 30 Minuten, immer, wenn die HSG näher kam zogen die Jungs an und es wurde wieder deutlicher, trotz des ungewohnten Spiels 5 gegen 5 konnten wir immer wieder mit schön herausgespielten Torchancen glänzen. Bei konzentrierterer Verwertung der sich bietenden Torchancen wäre es möglich gewesen heute auch 50 Tore zu werfen, egal wie der Spielstand lautet man sollte trotzdem immer die sicheren Tore erzielen. Das wir am Ende doch mit 6 Toren unterschied dieses Spiel gewinnen konnten lag auch an der deutlich besseren individuellen klasse der Mannschaft.

Für die JSG spielten:
Moritz, Jona (15), Pascal (8), Jonas (9), Jannis (1), Yannik (6)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.