2 Heimsiege am Wochenende

JSG Hiesfeld/Aldenrade – TB Oberhausen 31:21 (19:7)

Eigentlich wäre dies das letzte Spiel der Saison gewesen, doch durch Coronaverschiebungen haben wir noch 3 Spiele auszutragen. Am Wochenden hatten wir dann einen Doppel-Spieltag und am Samstag TB Oberhausen und Sonntag HSG VeRuKa II zu Gast.

Mit TBO kam eine Mannschaft, die uns im Hinspiel richtig auseinander genommen hatte in die Sporthalle Driesenbusch. Immer wenn ich an dieses Spiel zurückdenke, steigt mein Blutdruck ins unermessliche. Heute wollten wir es besser machen und man merkte schon in der Kabine das die Jungs auf Wiedergutmachung aus waren. Als Vorgabe bekam die Mannschaft nur mit, dass die Nr. 24 vom TBO nicht wieder ein Tempogegenstoß nach dem anderen laufen sollte, sondern dass wir bei Ball Verlust bzw. Fehlwurf sofort nach hinten arbeiten, um den Tempogegenstoß zu verhindern. Gerade Mats K. und Mats B. haben jeden Ansatz eines Tempogegenstoß verhindern können, indem sie im Schweinsgalopp nach hinten rannten und immer wieder die Bälle abfangen konnten.

Eine starke Mannschaftsleistung

Mit einer insgesamt starken Mannschaftsleistung, besonders in der 1. Halbzeit, zerlegte man das TBO Team in alle Einzelheiten. Die Torgefährlichste Mannschaft der Liga bei 7 Toren in der 1. Halbzeit zu halten zeigt, dass es in der Abwehr richtig gut lief. Es wurde sehr gut zur Ballseite verschoben und wenn es sein musste, wurde mit angepackt und die Angreifer aus Oberhausen zu gemacht. Das TBO auch noch die 2. Beste Abwehr der Liga stellt zeigt wie gut die Mannschaft aufgelegt war und das man bis zur Halbzeit schon mal den Ball im Tor versenkte. Durchschnittlich hat TBO 17 Gegentore pro Spiel kassiert was nochmal die sehr starke 1. Halbzeit unterstreicht.

Kräfteverschleiß bemerkbar

In der zweiten Halbzeit machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar, da wir kein Spiel-Rhythmus haben und wenig Wechsel Möglichkeiten zur Verfügung standen. Denn unsere körperlich nicht starke Mannschaft muss immer alles gebenum in der Abwehr und im Angriff standzuhalten und das kostet nun mal Körner. Das wir die 2. Halbzeit verloren haben spielt nur eine Nebenrolle, denn die Leistung der gesamten 50 Minuten war heute richtig gut.                                                                                                                                    Besonders gefreut habe ich mich das Matthias nach langer Corona-Krankheit wieder spielen konnte und sich mit in die Torschützenliste eintragen konnte, welches von der Mannschaft auch besonders bejubelt wurde.

Für die JSG spielten: Luis, Tom (5), Chris (4), Arvid, Mata K. (7), Jonas (1), Mats P. (8), Nils, Matthias (1), Marc, Mats B. (5)

JSG Hiesfeld/Aldenrade II – HSG VeRuKa II 37:15 (19:3)

Keine 24 Stunden nach dem überzeugenden Sieg gegen TBO und einem Testspiel gegen Bayer 05 Uerdingen (3 x 20 Min.) stand das letzte Heimspiel der Saison gegen die zweite Vertretung aus Rumeln an. Ein wenig habe ich gehofft, dasswir gegen das Tabellen Schlusslicht trotz der nun vorhanden schweren Beine, ein solides Spiel abliefern werden. Doch die Mannschaft brannte ein regelgerechtes Feuerwerk in der 1. Halbzeit ab. Allen voran Chris hatte einen Drang seiner Oma zu zeigen was er kann. Von Beginn an war VeRuKa sowohl in der Abwehr als auch im Angriff überfordert, was sich nach 12 Minuten und einem Spielstand von 10:0 deutlich wieder spiegelte. In diesem Spiel konnte die gesamte Mannschaft auch überzeugen und führte zur Halbzeit deutlich mit 19:3 Toren.

Trotz brennender Oberschenkel nicht nachgelassen.

Verständlicherweise lies in der 2. Halbzeit die Konzentration nach und es schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. In der Abwehr wurde der ein oder andere Schritt weniger gearbeitet und so konnten die Rumelner zumindest die zweite Halbzeit etwas aus geglichener gestalten. Einige Würfe wurden im Gefühl des sicheren Sieges leichtfertig vergeben, was heute keinen interessierte.

Das letzte Saisonspiel bestreiten wir gegen den Kreismeister (Herzlichen Glückwunsch) HSG Homberg-Rheinhausen. Die Mannschaft ist hoch motiviert die HSG nicht ohne Punktverlust aus der Saison zu lassen.

Für die JSG spielten: Luis, Tom (7), Chris (9), Arvid (1), Mats K. (8), Jonas (2), Mats P. (5), Nils, Matthias (1), Mats B. (4)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.