Leider wieder nicht belohnt
Diesmal ging unsere Fahrt nach Neuss. Das Team war voll motiviert die Schlappe aus dem Heimspiel gegen den Neusser HV diesmal wettzumachen. Wir rechneten uns gute Chancen aus, aber wussten auch, dass es ein Spiel auf Augenhöhe werden würde, da die Neusser schon in unserer Halle einen tollen Kampfgeist gezeigt haben.

 

1.Halbzeit

Der Anwurf gehörte diesmal uns. Beide Teams brauchten heute ein wenig, bis man sich an den rutschigen Belag in der Halle gewöhnen konnte. In der 3. Minute zappelte dann der erste Ball im Netz. Leider schlug dieser auf unserer Seite als erstes ein. Danach konnte unser Team ein wenig mehr Druck aufbauen und auch den ersten Treffer erzielen. Leider verletzte sich Finn nach einem Zusammenprall mit dem Gegner so stark am Fuß, dass er auf der Bank Platz nehmen musste und wahrscheinlich erst einmal ausfallen wird. Nach erstem Schock fingen sich unserer Jungs und konnten in einer starken Phase auf 2:6 davonziehen. Leider ist das Team derzeit nicht in der Lage solch eine gute Phase konstant durchzuspielen. So ließen wir die Neusser immer wieder herankommen, auch wenn wir zwischendurch den Abstand wieder auf 3 Tore einstellen konnten. Die Anzahl technischer Fehler (Fehlpässe im Spielaufbau, ungenaue Pässe für Tempogegenstöße) sowie unplatzierte Torwürfe war heute überdurchschnittlich.

Zum Ende der Halbzeit stellen die Neusser auf eine offensivere Deckung um. Dies hätte uns eigentlich in die Karten spielen sollen. Das Einstechen der Halb- oder Außenpositionen in die nun entstehenden Freiräume in der Mitte haben wir trainiert. Zwischen Trainings- und Wettkampfsituationen liegen aber nun mal Welten. Die freien Räume wurden nicht genutzt und wir verfielen in eine Standhandball. Es wurde sich festgelaufen, verzweifelt aus der dritten Reihe geworfen oder der Ball ging verloren. Als Konsequenz gingen wir mit einem 11:10 Rückstand in die Kabine.
In der Halbzeitpause haben wir auf die Fehler hingewiesen und das Team für die 2. Halbzeit einzustimmen. Noch war nichts verloren. Die Jungs sollten positiv auf die Platte gehen und mit Siegeswillen das Spiel weiterführen.

 

2.Halbzeit

Leider ging unser Vorhaben mächtig in die Hose und die einzige Mannschaft, welche mit Siegeswillen auf der Platte stand, waren die Jungs des Neusser HV. Wir ließen uns den Schneid abkaufen und im Angriff lief gar nichts mehr. Stattdessen reichte ein Spielzug der Gastgeber, um unsere Jungs immer wieder zu überrumpeln. Die Neusser konnten sich nun Schritt für Schritt einen 7 Tore Vorsprung erspielten. Das sah nicht wirklich gut aus….

Aber ab der 40. Minuten rissen sich unsere Jungs noch einmal zusammen und versuchten sich dagegenzustemmen. Die Abwehr stand defensiver und aggressiver. Neuss fiel nun kaum was ein und die meisten Angriffe endeten im Zeitspiel. Im Angriff war mehr Tempo und Bewegung und so kamen wir mit großen Schritten weiter an den Gegner heran. So wurde es zum Ende hin tatsächlich noch einmal richtig eng. Also Mut zum Risiko….

Wir stellten zum Ende eine komplette Manndeckung, was die HVler auch sehr verwirrte und zu Ballverlusten führte. So stand es kurz vor Schluss dann 20:20.  Dann der vermeintlich letzte Angriff der Neusser zum 21:20 und unsere Chance zum Ausgleich.  Leider konnten wir das Unentschieden nicht mehr erzielen. Ballverlust und letzter Torabschluss der Neusser zum 22:20. Schade, denn ein Unentschieden wäre am heutigen Tag ein gutes Ergebnis für beide Teams gewesen, aber die Neusser Jungs haben verdient gewonnen, da sie sich nie aufgegeben haben und Ihren Stiefel die ganze Zeit durchgespielt haben, ohne sich von unserer Unsicherheit und Hektik anstecken zu lassen.

 

Fazit
Es reicht leider nicht zwei kurze starke Phase in einem Spiel zu haben. Man muss die Konzentration und auch den Siegeswillen während des gesamten Spiels hochhalten. Leider ist das unseren Jungs heute gar nicht gelungen. Zu der weiterhin mangelnden Verwertung der Torchancen (sie sind ja da!!!) gesellten sich ungewohnt viele Fehlpässe. Unser Spiel war einfach zu statisch und das Zusammenspiel im Angriff zu drucklos und somit auch ideenlos, obwohl uns die Neusser genug Freiräume in der Deckung gelassen hatten. Das Team muss wieder mehr an sich glauben und gemeinsam mit einem Siegeswillen auf die Platte gehen.

 

Gute Besserung an Finn und ein hoffentlich gutes Röntgenergebnis.

 

Für die JSG spielten:
Marc (TW 1.HZ), Lulu (TW 2.HZ), Leon (1), Mika (4), Max, Franz (2), Moritz (1), André (1), Shawn (2), Theo (3), Finn, Mejdi (2), Mathis, Pommes (4)
Leider fehlten heute: Johan und Lukas

 

Euer Trainerteam

Thomas & Bernd

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.