C-Jugend im Dauereinsatz
Obwohl wir uns für Samstag in Solingen zum Turnier angemeldet hatten, nahmen wir für Freitag Abend noch kurzfristig ein Testspiel gegen Hamborn 07 an.
Leider mussten wir auf Fynn, Linus, Benjamin und Julius verzichten. Wir spielten 3 x 20 Minuten, was bei den Temperaturen den Jungs schon einiges ab-
verlangte. Wir wollten die Spielzeit nutzen um einiges auszuprobieren und uns als Mannschaft zu finden, da ja in 14 Tagen schon die neue Saison startet.
Nach Spielschluß (30:9) waren wir Trainer uns einig, dass das, was wir in den vergangenen 60 Minuten gesehen hatten, mannschaftlich eines der besten Spiele war,
das die Truppe bisher gezeigt hat. Die Stimmung im Team war klasse und es war schön zu sehen, dass auch die neuen Kinder inzwischen voll integriert und Teil der
Mannschaft sind.
Samstag Mittag ging es dann nach Solingen (die Temperaturen waren ja wieder „gut“). Freuten wir uns, dass Linus heute wieder mit dabei war, mussten wir aber auf der
anderen Seite auf Felix und Adriano verzichten.
Statt der gedachten 4 Spiele (je 20 Minuten) hatten wir dann doch nur 3 Spiele (was bei den Temperaturen in der Halle nicht so schlimm war), da Düsseldorf kurzfristig
abgesagt hatte.
Im ersten Spiel trafen wir auf den Haaner TV. Schön war hier zu sehen, dass genau wie am Freitag, jetzt auch Spieler Verantwortung übernahmen, die sich sonst gerne
zurückhalten. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir das Spiel 10:7 gewinnen.
Spiel 2 gegen die SG Langenfeld: ein für uns sehr unangenehmer Gegner, da sie über die komplette Spielzeit mit offener Manndeckung spielten. Laufen war also angesagt.
Wir taten uns zu Anfang richtig schwer, zum Ende wurde es dann besser und wir konnten auch dieses Spiel gewinnen (15:10). Allerdings waren die Spieler nach dem Spiel
stehend k.o.. Hier machte sich jetzt wohl auch der Freitag Abend bemerkbar.
Spiel 3 gegen Wülfrath: Auch in diesem Spiel gaben die Jungs nochmal alles , allerdings hatten wir dann auch etwas Pech. Drei unglückliche Schiedsrichterentscheidungen
auf der einen und eine Verletzung auf der anderen Seite (Jonathan fiel leider für den Rest des Spiels aus), ließen uns schnell 3:0 in Rückstand geraten. Obwohl die Luft raus war,
ließen die Jungs sich nicht hängen, feuerten sich immer wieder gegenseitig an und konnten das Spiel bis zum Ende ausgeglichen gestalten. So ging das Spiel zwar
9:6 verloren, aber das war am Ende gar nicht so wichtig.
120 Minuten, die uns Trainern viele neue Erkenntnisse gebracht haben. Wir sagen nochmal danke für Euren Einsatz bei den hochsommerlichen Temperaturen. Das gleiche
gilt natürlich auch für die Eltern, die uns Freitag und Samstag wieder unterstützt haben.
Erik & Max (Tor), Alejandro (2), Mika, Jannik (2), Linus (4), Felix, Hendrik (6), Tobi (5), Phil M. (8), Phil P. (2), Jonathan (2) und Adriano
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.