NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN
Heute hatten wir unser erstes Heimspiel der Saison gegen den Neusser HV. Wir kannten die Mannschaft aus der Quali zur Oberliga und hatten da dummerweise mit einem Tor, kurz vor Schluß, verloren.
Das sollte uns heute natürlich nicht passieren. Leider mussten wir auf auf Philipp und Max verzichten.
Im Gegensatz zur letzten Woche stellten wir die Mannschaft auf einigen Positionen um, was unserem Angriff auch gut tat. Leider hatten wir zu Anfang einige Probleme in der Abwehr, die wir aber im Laufe der ersten Hälfte Größtenteils abstellen konnten. Es ging die ganze Zeit hin und her, wobei wir immer einem Ein- oder Zwei-Tore Rückstand hinterherliefen, dann ausglichen und auch mal in Führung gingen.
Zur Pause stand es dann 14:13 für uns. Dass wir mit dieser knappen Führung in die Kabine gehen konnten, lag an der dann guten Abwehr und an Erik, der mit einigen guten Paraden dafür sorgte, dass Neuss zwischenzeitlich nicht weiter davonzog.
Halbzeit 2 begann für uns optimal; wir kamen endlich einmal gut aus der Pause und konnten unseren Vorsprung auf 18:13 ausbauen. Alles lief gut. Neuss verkürzte immer mal wieder, aber bis zur 43. Minute hatten wir das Spiel gut im Griff und führten mit 4 Toren. Dann kam er doch noch, unser Einbruch.  75 Sekunden vor Spielende glich Neuss aus. Jetzt bloß nicht das gleiche Erlebnis wie in der Quali.
Also Auszeit. Jungs beruhigen, aufbauen und die Quali aus den Köpfen kriegen. Scheint zu klappen, wir gehen wieder in Führung. Es sind aber noch 44 Sekunden zu spielen. Den ersten Abschluß von Neuss kann Lulu entschärfen, Neuss bleibt aber in Ballbesitz und nimmt noch eine Auszeit. Noch immer sind es 28 Sekunden. Mit allem was noch geht, wehren wir den ersten Angriff von Neuss nochmal ab und trotzdem kommt der Aussen von Neuss 5 Sekunden vor Ende noch einmal zum Wurf, den Lulu aber auch noch pariert. Dann kannte der Jubel keine Grenzen mehr.
Endlich haben sich die Jungs mit einem Sieg belohnt. Haben wir doch schon in der letzten Saison viele gute Spiele gezeigt und sind doch immer als Verlierer vom Platz gegangen. Umso wichtiger war es heute für das Ego der Mannschaft, dieses Spiel zu gewinnen. Ausschlaggebend dafür war heute die mannschaftliche Geschlossenheit. Haben sich unsere neun Feldspieler heute in Abwehr und Angriff aufgerieben und alles gegeben, dürfen wir aber nicht unsere Torhüter vergessen. Hat Erik in der ersten Halbzeit schon gut gehalten, schloß Luis sich nahtlos mit seiner Leistung in Hälfte zwei an. Deshalb ist es natürlich besonders
schön, dass der letzte gehaltene Ball gleichzeitig den Sieg bedeutete. Eltern haben mir berichtet, dass die beiden heute in Summe 24 Torwürfe der Neusser Angreifer entschärfen konnten.
Wie sagte unser Torwart nach Spielschluß:  Jungs, das war einfach g…  und eins eurer besten Spiele – dem schließe ich mich hiermit an.  Danke dafür.
Es spielten:
Erik & Lulu (Tor), Moritz (5), Andrè, Shawn (3), Finn (5), Hendrik (3), Phil (3), Adriano (2), Theo (2) und Pommes (3)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.