Nur 20:25 (6:12) trotzdem chancenlos!

Nach dem schnellen 0:2 glichen wir zum 2:2 aus, aber bereits beim 2:6 (!) in der 12. Minute mussten wir die spielerische Überlegenheit der HSG Neuss/Düsseldorf anerkennen. Auch unsere Auszeit brachte keine Wende, auf 3:8 baute unser Gegner die Führung aus. Das Aufbäumen zum 6:10 durch drei schöne Rückraumtreffer von Luca Knoblauch, der leider gleich zu Beginn der 2. Halbzeit umknickte und nicht mehr weiterspielen konnte, brachte keine Wende. Bis zum Halbzeitpfiff zog die HSG auf 6:12 davon.

Die Gäste hatten in der Abwehr Beton angerührt, so dass wir immer wieder Hängen blieben und vorne hatten wir gegen deren aggressive und bindende Angriffsspielweise keine Mittel.

Morgenluft geschnuppert

Das 8:14 beantworteten wir mit dem 11:14 (!) danach folgte das zwei Minuten Potpourri an dessen Ende wir mit 3 gegen 6 spielen mussten und so mit 11:17 ins Hintertreffen gerieten. Als Maurice Gebert nach unserer zweiten Auszeit durch zwei blitzsaubere Treffer in der 39. Spielminute zum 13:17 traf, verdiente er sich die Manndeckung von Mittelmann Jonas Perschke (5 Feldtore), der heute neben dem Halbrechten Alexander Schoss (4 Feldtore) kaum zu stoppen war.

Dunkele Wolken

Passend zum Wetter zogen diese dann beim 14:23 (!) auf. Wir hatten einen unfassbaren 0:6 Lauf hingelegt und mussten das Ganze in der 44. Spielminute mit der 3. Auszeit stoppen.

Charakter gezeigt

Wir kämpften uns bis zum Schlusspfiff über 18:24 wieder auf 20:25 heran und konnten am Ende die 2. Halbzeit sogar mit 14:13 Toren gewinnen. Überragend war heute mal wieder die Torwartleistung von Jan Vorwerk. Bei 18 gehaltenen Bällen, die eine Fangquote von 42% bedeuten, muss man nicht viel mehr schreiben. Maurice wurde durch die Manndeckung genug geadelt und war erneut kaum zu stoppen.

Es spielten:
Jan Vorwerk (18 Paraden – Quote 42%), Moritz Sommer (bei einem Siebenmeter) – Tristan Mogs (4/3), Oscar Dertinger, Jonathan Oyda, Tim-Oliver Markett, Ruben Hölscher, Finn de Lede (5), Philipp Baier (1), Jakob Klett, Luca Knoblauch (3), Chris Guth (2), Maurice Gebert (5)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.