Zu Gast beim ETuS Wedau
Standortbestimmung beim ersten Auswärtsspiel der D-Jugend Saison 2019/2020 in Wedau beim ETuS. Nach dem Auftakt gegen unsere D2 erwarteten wir heute einen Gegner, gegen den wir beim Rasenturnier in Biefang eine klare Schlappe einstecken mussten. Doch heute wollte unser Team den Spieß herumdrehen. Schon in den letzten Trainingseinheiten zeigten die Jungs, dass sie die Ansagen nach dem Saisonauftakt verstanden haben. Hochkonzentriert und motiviert wurde im Training mitgemacht und es erweckte den Anschein, das der Siegeswille im Team geweckt ist.

Guter Start der JSG und mit starker Abwehr
Das erste Tor ging nach nur 15 Sekunden auf unser Konto. Danach konterten die Wedauer mit dem 1:1, aber hier merkten die Gastgeber schon, dass das Tore werfen heute nicht leicht werden würde. Unsere Deckung stand wie ein Bollwerk und die Angriffe der Wedauer dauerten schon mal etwas länger, bis sie durch die gut stehende Abwehr der JSG durchkamen. Nach dem 1:1 konnten wir uns durch ein schnelles Angriffsspiel auf ein 1:3 absetzen. Leider bauten wir den Vorsprung nicht weiter aus, da manche Chancen zu einfach vergeben wurden. Stattdessen erkämpfte der ETuS dann nochmal den Anschluß zum 3.3. Aber unser Team ließ sich nicht hängen und spielte ruhig weiter. Das Tor zur 3:4 Führung für unsere Jungs war ein ganz wichtiges, denn was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, gaben wir ab diesem Tor die Führung im restlichen Spielverlauf dann nicht mehr her.
Kurzzeitig konnten wir unseren Vorsprung sogar auf 4 Tore ausbauen, aber das Wedauer Team zeigt immer wieder seine Klasse und konnte den Vorsprung verkürzen. Das machte aber nichts, da die JSG mit Volldampf nach Vorne ging und immer die bessere Antwort parat hatte. In der letzten Sekunde der ersten Halbzeit gab es noch ein kurioses Tor, bei welchem Moritz den Ball von einer Position hinter der Mittelinie auf das Tor von ETuS werfen konnte. Da der Keeper weit aus dem Tor stand ging der Ball über ihn und mit dem Schlusspfiff zappelte die Kugel im Netz. Dieser Treffer besiegelte unsere 7:10 Führung und damit gingen wir in die Kabine.

In der Kabine wurde diesmal nur GELOBT! Wir konnten dem Team nur mit auf dem Weg geben, dass alle so weiterspielen sollten.
Und dazu haben wir uns dann heute auch ausnahmsweise mal entschlossen, dass wir ohne Wechsel in der gleichen Konstellation erst einmal die Mannschaft stehen lassen, welche von Anfang an auf der Platte stand. Das Team hatte einfach einen tollen Run und sollte diesen weiter spielen.

Zweite Halbzeit – Weiter mit toller Deckung und schnellem Powerhandball
Die Gegner hatten zwar den „Bad Boys“ Schlachtruf für sich eingenommen, aber das Prunkstück der einstigen „Bad Boys“, die Abwehr, stand heute auf unserer Seite. Das war die bislang beste Abwehrleistung die unsere Mannschaft auf die Platte gebracht hat. Durchmärsche wurden kaum zugelassen. Jeder hatte seine Position, es wurde sauber übergeben und wenn doch ein Wedauer den Weg an den Kreis fand wurde blitzschnell ausgeholfen.

Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit konnte zwar der Gastgeber erzielen, unsere Antwort folgte aber direkt. So hielten wir eine 2-3 Tore Vorsprung konstant bis zum 15:18. Ab der 30. Minute mussten die Wedauer Jungs ein wenig ihren laufintensiven Angriffsbemühungen Tribut zollen. Die Abwehr stand nun nicht mehr so geschlossen und unsere Jungs nutzeten dies geschickt aus. Im Angriff war viel Bewegung und so konnten immer wieder richtig gute Anspiele und Durchbrüche an den Kreis gezeigt werden. Heute stimmte auch die Trefferquote und so zogen wir auf einen 7 Tore Vorsprung zum 15:22 in der 38. Minute uneinholbar voraus. Am Ende stand ein klarer 17:23 auf der Anzeigetafel und die JSG Jungs feierten Ihren verdienten Auswärtssieg.

Starkes Spiel mit vollem Einsatz
Das heutige Spiel war eines der stärksten Spiele, welches wir von unseren Jungs in der letzten Zeit gesehen haben. Es wurde gekämpft bis zum letzten Schweißtropfen und in der Deckung wurde zugepackt wie noch nie. Was Dean heute in der ersten Halbzeit gegen den spielstarken Linkshänder Frederick von Wedau gezeigt hat war bärenstark. Die Angriffe wurden Klasse vorbereitet und mit der nötigen Ruhe konnten die Lücken und der freie Mann auch exzellent bedient werden. Zudem erwischte Luis heute eine Sahnetag im Tor!

Über allem steht heute aber eine neue Teamleistung!!!! Jeder steht für jeden ein und der Mannschaftserfolg steht über allem. Das sieht man auch wieder an der ausgeglichenen Trefferquote der Jungs. Dazu gehört natürlich auch, dass die Jungs, welche heute länger auf der Bank saßen, dies auch verstehen und mittragen. Denn alle gehören zum Team und nicht nur die 7 Spieler auf der Platte. Nur so können wir mit einem starken Team die ganze Saison bestehen. Denn es wird auch Spiele mit anderen Konstellationen geben, aber heute war es die Zeit der Spieler auf der Platte.

Fazit: Starker Auftritt eines starken Teams! WEITER SO JUNGS!!!!

Für die JSG Hiesfeld/ Aldenrade spielten:
Luis (1. HZ TW), Mark (kurz 2. HZ TW), Leon (1), Mika (3), Moritz (5), André (2), Finn v.L. (1), Theo (5), Finn (1), Dean (5)

Euer Trainerteam

Thomas & Bernd

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.