29 : 29 (15:17) –  Nichts für schwache Nerven, …

Eigentlich ein untypischer Beginn für die Hiesfelder, die in den letzten Spielen immer stark anfingen. Diesmal führten die Gegner durch zwei schnelle Ballverluste unserer Jungs schon in der 2. Min. mit 2 Toren. Zwar konnten wir noch in derselben Minute durch Treffer von Tim und Jannis ausgleichen, doch dann lagen wir bis zur 16. Min. immer mit 2, teilweise sogar mit 4 Toren zurück. Irgendwie fanden wir unseren Rhythmus nicht. Mit 15:17 ging es dann in die Pause.

Nach der Halbzeit, die Zitterpartie ging weiter …

Die 2. Halbzeit begann, wie die erste endete. Das Duell auf Augenhöhe ging weiter, die Panther konnten sich nicht wirklich absetzen, wir kamen aber auch nicht so wirklich ran. Ja, bis zur 32. Min., nach einem 7 m schien sich das Blatt zu wenden.

Wir starteten nochmal durch und in der 34. Min. gab es den nächsten Ausgleich durch Jaron (20:20). Nun schien das Spiel der Panther gestört, sie verwarfen sichere Bälle und fanden kein Mittel gegen unseren Rechtsaußen. Wir konnten zwar nie die Führung übernehmen und schafften es höchstens bis zum Ausgleich oder zum Anschlusstreffer, aber die Panther konnten sich auch nicht wirklich weiter absetzen. Beim Spielstand von 27:29 (47:41 Min.) hat sich Lucas, der bis dahin toll gespielt hatte, leider verletzt und musste vom Spielfeld getragen werden. Von dieser Stelle aus: gute Besserung an dich, Lucas, werde bitte schnell wieder gesund!

Aber anstatt jetzt den Faden zu verlieren, wie es zuvor in anderen Spielen schon der Fall war, wenn etwas Unvorhergesehenes passierte, hatten unsere Jungs jetzt erst recht für Lucas gekämpft. Die Gegner, nun in der Unterzahl, konnten kein Tor mehr werfen, unsere Abwehr aber stand. Mit 2 weiteren Toren hatten wir dann doch noch glücklicherweise den Ausgleich (29:29) geschafft!

Unser Keeper war heute ein wahrer „Siebenmeterkiller“. Nur einer von sechs gegebenen Siebenmetern konnte von den Panthern direkt verwandelt werden. Das sei eine besondere Erwähnung wert! Super Fabio! 

Sonstiges …

Vergeblich warteten wir heute auf angesetzte Schiedsrichter. So musste schweren Herzens einer unserer Trainer die Schiedsrichterrolle übernehmen. Bestimmt kein leichtes Unterfangen neutral und möglichst ohne Emotionen auf die Platte zu gehen, wenn man doch lieber seine Jungs von der Bank aus unterstützen würde.

Es wird im Spielbericht natürlich über das jeweilige Spiel berichtet, (und so gehört sich das auch) aber mein Dank richtet sich heute an alle Hiesfelder Eltern, die sich durchweg im Hintergrund dafür einsetzen, dass die Zuschauer gut verpflegt sind!

Großen Einsatz zeigten heute:

Tor: Fabio Trost
Feld: Tim Berndsen (5), Jona Braun (11/1), Timo Heinike (2/1), Ruben Hölscher (2), Lucas Krecker (4), Pascal Mehlberg (2), Jannis Müller (1), Jaron Schulz (2)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.