Linkshänder ebnen den Weg zum Erfolg

 

Gewarnt durch die Hinspiel Niederlage (18:30 in eigener Halle) reiste ich mit unserer A-Jugend (Kevin und Nedim durch das Spiel unserer 1. Herren als Trainer verhindert) zum Tabellen Dritten nach Korschenbroich. Auch durch das Spiel unserer 1. Herren verhindert fehlte Sören im Tor. Moritz Sommer unser Torwart der A2 sollte als Backup mitkommen und musste für Robin bereits nach 12 gespielten Minuten ins Tor. Wir hoffen, dass Robins Verletzung im rechten Knie,nicht so schlimm ist. Von hieraus „Gute Besserung“.

Zu Beginn des Spiels fühlte man sich an das Hinspiel erinnert, nach 7 Minuten schlossen wir 3 mal zu ungenau ab und kassierten postwendend die gut vorgetragenen Tempogegenstöße der Gastgeber. In dieser Phase war es Viktor im Angriff und Robin im Tor, welcher hinter einer guten Abwehr, stark agierte. Das bedeutete 4:7 für uns nach 14 Minuten. Nach dem Anschlusstreffer zum 5:7 wurde in der anschließenden Auszeit unser Angriff umgestellt, was uns in der Folge helfen sollte. Beim Stand von 7:7 nach 20 Minuten begann die Zeit unserer Linkshänder. In dieser Phase war es Calvin, welcher mit seinen 5 Treffern, nahezu im Alleingang das Ergebnis zu unseren Gunsten stellte. In der Halbzeit wurden nur Kleinigkeiten geändert und wir wollten versuchen Korschenbroich nicht wieder zurück ins Spiel kommen zu lassen. Als dann unser zweiter Linkshänder Philipp Bruns auch zeigen wollte was er kann, glaubten wir das Spiel bereits gewonnen zu haben. Aber auch ein 17:22 nach 51 Minuten gab uns nicht die Sicherheit und beim Stand von 22:24 in der 58 Minute drohte die Erinnerung an unser Spiel gegen Lobberich den verdienten Auswärtssieg zu gefährden. Zu unserem Glück wurden unsere Fehler  durch die scheinbar ebenfalls große Unsicherheit der Gastgeber nicht genutzt und die letzte Auszeit nach 59:31 Minuten nutzten wir nochmal, um den Angriff bis zum verdienten Ende für uns zu gestalten. Das Spiel wurde 23:24 gewonnen und Moritz trug mit seinen 2 gehaltenen 7 Metern viel dazu bei.

Es spielten und trafen Philipp Bruns und Calvin Hoiyer (je 6), Viktor Kilb (5), Maurice Gebert (4), Philipp Bayer (2), Luca Knoblauch (1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.