Nichts für Langschläfer
Unser Team startete am Sonntag beim Tabellenführer HC Weiden 2018. Der Anwurf war mit 11:00 amSonntagmorgen angesetzt, welches schon eine sehr frühe Zeit für ein C-Jugend Oberliga Spiel ist und vor allen Dingen, wenn man 120km Anfahrt hat. Leider hatten wir drei verletzte/kranke Spieler zu verzeichnen. Zudem „durften“ wir heute mal wieder mit Harz spielen. Wenn man dies hallenbedingt nicht trainieren kann ist es immer wieder eine Herausforderung. Aber die Jungs hatten richtig Bock hier beim Tabellenführer zu zeigen, dass wir auch einen tollen Handball spielen können und wollten sich bestmöglich verkaufen.

 

1.Halbzeit

Der Anwurf gehörte uns und nach nur 23 Sekunden hatten wir den ersten Ball eingenetzt und somit die Führung inne. Die Führung hielt aber leider nur die nächsten 14 Sekunden bevor die Weidener den Ausgleich erzielen konnten. Wir versuchten mit einer sehr offensiven Abwehr den Gegner erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen, aber leider gelang es uns nicht immer die schnellen Einzelaktionen der HCler zu unterbinden. In der 4. Minute konnten wir noch einmal zum 2:2 ausgleichen, bevor die Gastgeber das erste Mal mit 3 Toren davonzogen und die Führung nicht mehr abgeben sollten. Gerade den große halbrechten Rückraumspieler Fynn Paulicks sollten wir nie richtig unter Kontrolle bekommen. Wenn dieser in Richtung zweite Reihe kam, wurde es immer gefährlich. Wir konnten aber im Angriff gut mithalten, obwohl wir in der ersten Hälfte einige Probleme mit dem Harz hatten und so diverse Pässe ungewollt daneben gingen. Heute waren auch die Außen richtig auf Zack und zeigten tolle Einläufer. Leider wurde diese noch zu oft nicht gesehen und das Anspiel wurde zu selten genutzt. Trotzallem haben wir gut mithalten können und gingen mit (nur) 6 Toren Rückstand in die Kabine beim Stand von 18:12.

 

2.Halbzeit

Wir hatten uns für die zweite Halbzeit vorgenommen weiterhin Druck zu machen und den Gegner in der Abwehr offensiv zu ärgern. Das gelang uns auch sehr gut. Nun wurden die Torchancen super ausgenutzt und es gab weniger Fehlwürfe, sodass wir gut mithalten konnten und in Schlagdistanz zum Gegner blieben. Oftmals mussten wir uns durch die Deckung der HCler pumpen, aber auch dies machte unser Team heute super und ließ sich nicht vom beherzten Zupacken der Gastgeber aus dem Konzept bringen. Die offensive Abwehr funktionierte auch immer besser und es konnten sogar einige Tempogegenstöße herausgeholt werden. Das Anspiel der Einläufer von der Außenbahn gelang in der zweiten Halbzeit besser, aber noch nicht konsequent genug. So liefen die Aussen heute einige Meter umsonst. Aber in der zweiten Hälfte hat unser Team super weiter gefightet und sich nie aufgegeben. So konnten wir die zweite Hälfte fast ausgeglichen gestalten und erkämpften uns ein 13:12. Das reichte natürlich nicht um den Rückstand weg zu machen und so gingen wir mit einem respektablen 31:24 aus der Halle.

 

Fazit
Das Team hat großartig gekämpft und immer alles gegeben. Ein starker Rückhalt war wieder einmal Lulu zwischen unseren Pfosten, der heute einen glänzenden Tag hatte und großartige Paraden zeigen konnte (obwohl er so früh aufstehen musste). Aber auch Shawn zeigte trotz der harten Weidener Abwehr, dass er sich durchsetzen kann und immer wieder die Lücken fand und sich so mit 7 Treffern belohnen konnte. Schön ist auch wieder zu sehen, wie das ganze Team am Erfolg teil hat, denn fast alle Spieler konnten sich in der Trefferliste wiederfinden. Das zeigt auch die Breite der Mannschaft und das jeder immer für das Team da ist.
Was gestern gar nicht ging, war ein Weidener Spieler, welcher die ganze Zeit unsere Spieler auf dem Feld mit Schimpfwörtern beleidigte. Das ist nur unsportlich und gehört nicht auf die Platte.

 

Für die JSG spielten:
Luis (TW), Lukas (TW), Leon (3), Mika (3), Max, Franz (2), Moritz (3), Shawn (7), Johan, Theo (3), Mejdi (2), Pommes (1)
Es fehlten krank oder verletzt: André, Marc und Finn

 

 

Euer Trainerteam

 

 

Thomas & Bernd

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.