Freiluft-Turnier in Bottrop
Kurzfristig hatten wir uns vor 14 Tagen entschieden, am Bottroper Turnier teilzunehmen.
Bei gutem Wetter ging es am Samstag um 14 Uhr los. Gemeldet hatten 6 Mannschaften, Spielmodus: Jeder gegen Jeden a 15 Minuten.
Im ersten Spiel trafen wir auf die TSG Kirchhellen. Wir hatten das Spiel gut im Griff und konnten uns viele Chancen erarbeiten. Bei einer
besseren Chancenausnutzung hätte das Ergebnis am Ende noch etwas deutlicher sein können, aber wir wollen ja nicht meckern. Mit 8:4
ging das Spiel an uns.
Im zweiten Spiel trafen wir auf die Mannschaft des SC Phönix Essen. Ein Team, das wahrscheinlich, wie auch die anderen Mannschaften, den
ein oder anderen 2005er Spieler in ihren Reihen hatte, denn sie waren uns körperlich schon etwas überlegen. Aber wie gesagt nur körperlich.
Gemeinschaftlich, mit einer wirklich guten kämpferischen und spielerischen Leistung konnten wir auch das zweite Spiel für uns entscheiden.
7:4 das Endergebnis.
Im dritten Spiel gegen die HSG Am Hallo (Essen) wurden unsere Gegner noch etwas größer und wir hatten zu Anfang schon etwas Respekt,
aber auch hier war schnell klar, mit der Einstellung aus dem letzten Spiel gab es auch hier etwas zu holen. Da unsere Abwehr heute einen super
Job machte, kauften wir den Essenern in diesem Spiel schnell den Schneid ab und konnten auch das dritte Spiel (7:3) gewinnen. Spannend haben
wir es zu Beginn des Spiels selbst gemacht, als wir einen 7- Meter und einen Tempogegenstoß nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnten.
Jetzt standen noch die Spiele gegen die Mannschaften des Veranstalters aus. Zuerst gegen Bottrop 1.
Eigentlich hatten wir das Spiel schnell im Griff, führten recht deutlich, vergaben aber auch ein, zwei gute Möglichkeiten und waren hinten raus auch etwas
unkoordiniert in der Abwehr, so dass das Spiel am Ende enger war, als es hätte sein müssen (8:6).
Bis jetzt ungeschlagen und ja nur noch das Spiel gegen die Zweite von Bottrop vor der Brust, hatten einige Spieler vielleicht schon den Turniersieg vor Augen.
Aus Erfahrung wissen wir aber, dass gerade solche Spiele manchmal anders laufen, als man es erwartet. Bottrop ging 1:0 und 2:1 in Führung und
wir fanden in den ersten Minuten gar nicht recht ins Spiel. Da mussten wir Trainer mal kurzfristig etwas lauter werden, damit unsere Jungs wieder
wach wurden. Das gelang dann auch. Die Mannschaft besann sich wieder auf das Handballspielen und so gewannen wir am Ende recht deutlich 13:4.
So standen wir dann mit 10:0 Punkten und 43:21 Toren als TURNIERSIEGER fest.   Herzlichen Glückwunsch
Fazit:
Es ist schön zu sehen, dass die neuen Spieler (Alejandro und Hendrik) schon nach kurzer Zeit voll in der Mannschaft integriert sind. Dass wir gegen
jahrgangsältere Mannschaften mithalten können, haben die Jungs schon in Ibbenbüren und beim Quali-Turnier gezeigt. Heute aber haben sie gezeigt,
dass sie solche Spiele auch gewinnen können. Man konnte heute auch schön sehen, dass die Jungs immer mehr zu einer Einheit zusammenwachsen. In vielen Situationen wurde heute der besser positionierte Mitspieler gesucht und der eigene Erfolg hinten angestellt.  Nach dem heutigen Erfolg freuen wir uns jetzt auf die beiden nächsten Turniere in Grefrath und Biefang.
Wir bedanken uns für den schönen Tag bei den Spielern und allen Eltern (in der Mehrzahl Mütter) die uns heute unterstützt haben.
Es spielten:
Erik & Max (Tor), Alejandro (1), Fynn (11), Jannik (1), Hendrik (6), Phil P. (1),  Linus (6), Phil M. (3), Felix (3), Jonathan (2) und Benjamin (9)
Thomas und Roger
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.