Artikel NRZ-Dinslaken: 30.01.2016
Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause und mit dem nötigen Quäntchen Glück haben die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade in der Handball-Oberliga einen 31:28 (12:16)-Heimerfolg gegen die SG Überruhr eingefahren.

Dabei knüpften die Gastgeber erst einmal nahtlos an die schwache Vorstellung an, die ihnen wenige Tage zuvor eine klare Schlappe bei der Tusem-Reserve beschert hatte. Im Angriff spielte die JSG ohne Druck und Bewegung, hinten fehlte einfach der nötige Biss. Die Folge war ein 4:10-Rückstand, den Überruhr kurz nach der Pause sogar noch leicht ausbauen konnte. Beim 13:20 hatte sich das Hiesfelder Trainergespann Holger und Bettina Kulinski schon mit der nächsten Niederlage abgefunden, doch plötzlich hatten die Hausherren einen Lauf. Durch die offene 4:2-Deckung lahmte der gegnerische Rückraum, vorne fielen nun einige einfache Treffer. Mit dem 25:25 gelang der erste Ausgleich, kurz darauf setzte sich die Spielgemeinschaft vorentscheidend auf 29:26 ab.

Durch den sechsten Saisonsieg ist die JSG wieder auf den sechsten Platz geklettert. Am Sonntag wartet nun jedoch eine schwierige Aufgabe beim Vierten, den Bergischen Panthern.

JSG: Homscheid (11/5), Hojan (5), Schäffer (4), Kulinski, Ricken, Jüngling (je 3), Wefers (2).

QUELLE: NRZ-ONLINE

Zum NRZ Artikel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.