Artikelauszug NRZ-Dinslaken: 02.02.2016
In einem ansehnlichen und flotten Handball-Spiel ergatterten die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade beim Oberliga-Vierten HSG Bergische Panther einen verdienten Zähler. Kurz vor dem Ende der Partie lagen die Gäste sogar noch mit 26:24 vorne, mussten sich schließlich aber mit einem 26:26 (12:14)-Unentschieden zufrieden geben. Aus Sicht von JSG-Trainer Holger Kulinski hatten die Referees in der Schlussphase mit „einigen kuriosen Pfiffen“ ihren Anteil daran, dass die Panther noch zum Ausgleich kamen, letztlich bezeichnete Kulinski die Punkteteilung aber als gerecht.

Hiesfeld/Aldenrade spielte sehr diszipliniert und erarbeitete sich immer wieder Räume im Abwehrverband des Gegners. In der Deckung rackerten die Gäste gegen die ältere Jahrgangsmannschaft und versuchten, die körperliche Unterlegenheit mit frühem Attackieren und schnellem Verschieben auszugleichen. „Eine sehr gute Mannschaftsleistung und für uns trotz des späten Ausgleichs ein Punktgewinn“, befand der Übungsleiter.

JSG: Homscheid (9/3), Ricken, Wefers (je 4), Strangemann, Hojan, Kulinski (je 2), Schürmann, Schäffer, Schnier (je 1).

QUELLE: NRZ-ONLINE

Zum NRZ Artikel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.