25:26 (10:14) Niederlage trotz starkem Spiel
Hätte uns jemand heute morgen erzählt, dass wir dieses Spiel ohne unseren einzigen Torwart Fabio, der aus privaten Gründen verhindert war, nur mit einem Tor verlieren, hätten wir dies vermutlich unterschrieben. Im Endeffekt kann man man sich aber ärgern, dass nicht mehr rausgesprungen ist. Allerdings muss man sagen, das dies heute unser bestes Saisonspiel war und ihr hervorragend gekämpft habt Jungs!

1. Halbzeit
Wir kamen gut ins Spiel, standen stabil in der Abwehr und führten schnell mit 2:1. Leider blieben unsere Ballgewinne erfolglos, da wir in der 1. und 2. Phase wieder 3 mal den Ball weggeworfen haben und zudem auch noch ein 7 Meter verworfen wurde, sodass der HC Wölfe bis zu unserer Auszeit in der 10. Spielminute auf 2:5 davon zog. Im Anschluss spielten wir den Rest der Halbzeit deutlich konzentrierter. Wir ließen die Wölfe aber trotzdem durch einige ungenutzte Chancen auf 7:13 davon ziehen. Diesen Vorsprung konnten wir jedoch durch sehr gute Schlussminuten auf 10:14 verkürzen.

2. Halbzeit
In Halbzeit 2 erwischten wir einen Superstart und kamen schnell auf 13:15 heran. Leider schlichen sich nun wieder viele Fehler in unser Spiel ein und wir verloren den Anschluss. Als wir in der 34. Spielminute unsere 2. Auszeit nahmen sahen wir uns wieder mit 13:19 im Hintertreffen. Jedoch spielten wir nun den wohl besten Handball den wir in dieser Saison gezeigt haben und kamen bis zum 18:20 heran und die Wölfe mussten ihre Auszeit nehmen.

Hochspannung
Nun ging es in eine sehr spannende Schlussphase. Wir gingen nach einem 19:21 Rückstand mit 22:21 (!) in Führung. Und konnten diese beim 23:22 bestätigen. Leider bekamen wir in der Folge eine berechtigte 2 Minuten Strafe und gerieten so wieder ins Hintertreffen. Im Anschuss zogen die Wölfe immer eins vor und wir legten nach, unser 25:25 circa 20 Sekunden vor dem Ende sollte aber leider nicht der letzte Treffer sein. Und so gewannen die Wölfe durch ein Tor 5 Sekunden vor Schluss.

Fazit
Mann des Tages auf unserer Seite war auf jedenfall Pascal, der Fabio im Tor überragend vertrat, sodass sein Fehlen heute keine größere Rolle spielte. Ruben zeigte vor allem in seinen Einsätzen auf der Mitte starken Zug zum Tor. Jonathan spielte bei seinem Comeback vor allem einen starken Part auf der Halbrechten Position und sorgte für das ein oder andere leichte Tor über die Halbposition. Dies ist auf jeden Fall auch eine Option für die Zukunft. 😉 Lucas zeigte vor allem in der 2. Halbzeit eine gute Leistung und war maßgeblich an unserer Aufholjagd beteiligt. Für alle anderen – hier nicht erwähnten – gilt aber auch Ihr habt richtig stark gekämpft und habt vor allem auch stark zusammen gedeckt.

Es spielten:
Pascal – Ruben (6), Lucas (5), Jonathan (5), Jona (4/1), Jaron (2), Timo (2/2), Tim (1), Yannik, Noah und Nabil, es fehlte unser Torwart Fabio

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.