Artikel von Timo Kiwitz NRZ-Dinslaken: 30.05.2016
Handball-B-Junioren verlieren nach dramatischem Spielverlauf mit 23:25 gegen Bayer Uerdingen.

Die B-Junioren der JSG Hiesfeld/Aldenrade haben die Qualifikation zur Handball-Nordrheinliga nur ganz knapp verpasst. Nach dramatischen 50 Minuten verlor die Mannschaft von Holger und Bettina Kulinski das Entscheidungsspiel in Duisburg-Rheinhausen vor sehr ordentlicher Kulisse gegen Bayer Uerdingen knapp mit 23:25 (12:11). Bei einem Turnier in Ratingen hat das Team am nächsten Sonntag aber immerhin noch die Chance, sich für die Oberliga zu qualifizieren.

Gegen Uerdingen startete die JSG sehr gut, doch nach einer frühen 4:0-Führung fing sich der Kontrahent aus Krefeld, kam besser ins Spiel und stellte bis zur Pause den Anschluss wieder her. Nach dem Wechsel erwischte Hiesfeld/Aldenrade zwar erneut den besseren Start, doch die herausgearbeitete 15:12-Führung hatte ebenfalls nicht lange genug Bestand. Uerdingen konterte erneut, erzielte beim 20:20 zum ersten Mal den Ausgleich und ging kurz darauf sogar in Führung.

Zwölf Sekunden vor dem Ende hatte die Spielgemeinschaft bei einem Siebenmeter noch einmal die Chance, eine Verlängerung zu erzwingen, doch der Strafwurf wurde vergeben, im Gegenzug machte Uerdingen alles klar – für Hiesfeld/Aldenrade das Ende vom Traum von der allerhöchsten Liga in dieser Altersklasse.

Jetzt soll in Ratingen dafür die Qualifikation für die Oberliga, in der das Team in fast identischer Besetzung schon im letzten Jahr gut mithalten konnte, gemeistert werden.

JSG: Vöpel, Vorwerk; Hojan (6), Wefers, Schürmann, Jüngling (1), Schnier, Barth, Strangemann (1), Homscheid (11/2), Kulinski (3), Ricken, Hoyer.

QUELLE: NRZ

Zum NRZ Artikel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.