Oberliga – männl. B-Jgd. verliert bei der SG Überruhr

27: 33 (11:15) – Niederlage gegen Überruhr
Am Samstag ging es für die JSG in den Essener Süden, zu der für uns unbekannten SG Überruhr. Leider setzte sich auch diesmal unsere Negativserie fort. Seit der Sommerpause läuft es nicht rund und die Mannschaft bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück. Wie schon in den letzten Partien fehlte es auch heute an einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Es reicht eben nicht, wenn immer nur Einzelne ein gutes Spiel machen und der Rest nur mittelmäßig spielt.

Heute haben wir hauptsächlich wegen der –  mal wieder – schlechten Abwehrleistung und einer katastrophalen Wurfausbeute verloren. Mit mindestens 10 vergebenen Großchancen präsentierte sich der JSG-Angriff heute nicht auf Oberliganiveau.

Von Anfang an gerieten wir so in Rückstand (1:4 nach 5 Min.) und liefen ständig 3 – 4 Toren hinterher. Die Chancen zum Verkürzen waren zwar da, wurden aber immer wieder vergeben, so dass man mit 11:15 in die Pause ging.

Die Halbzeitansprache verpuffte ebenfalls wirkungslos, der Gastgeber startete dagegen fulminant mit einem 4:0 Lauf und baute seine Führung innerhalb von 4 Minuten auf 11:19 (!) aus.

Hierdurch wachgerüttelt gaben die Jungs dann auch mal Gas und konterten ihrerseits mit einem 4:0 Lauf zum 15:19. Leider fing sich der Gastgeber, nach kurzer Schwächeperiode, wieder und hielt uns konstant auf 3-4 Tore. Erst in der Schlussphase keimte nochmal sowas wie Hoffnung auf, als wir in der 45. Minute auf 25:27 verkürzen konnten. Eine Zeitstrafe gegen Daniel und eine gegen die Bank sorgten dann aber für eine doppelte Unterzahl, die uns 6 (!) Gegentore in den letzten fünf Minuten ein brachte.

Glückwunsch !

Ich hoffe, dass hier vielleicht jemand von Überruhr mitliest und möchte Euch sagen, dass ihr aufgrund eurer geschlossenen Mannschaftsleistung völlig verdient gewonnen habt.

Es ist schade, dass eine eigentlich fair geführte Partie zum Ende unnötig hektisch wurde, da war von unserer Seite sicherlich bei einigen Akteuren eine gehörige Portion Frust dabei.

Unseren Jungs möchte ich dringend raten sich mal wieder auf die eigene Leistung zu konzentrieren und sich weniger um die der Schiedsrichter zu sorgen. Die Schiris haben ihren Job ordentlich gemacht und wenn ihr so wenig Fehler wie die Schiris gemacht hättet, dann hättet ihr dieses Spiel auch gewinnen können. Die Niederlage heute habt ihr euch selbst zuzuschreiben.

Fazit:
An dieser Stelle bin ich ja immer bemüht, was Positives zu bringen, was mir heute allerdings einigermaßen schwer fällt. Die Mannschaft hat (in der zweiten Hälfte) einen 8 Tore Rückstand bis auf 2 verkürzen können und auch wenn es kein schönes Spiel war, so war es doch sehr spannend.

Nach vier Spielen kann man als erstes Zwischenfazit feststellen, dass wir, obwohl wir weit von unserer Bestform weg sind, trotzdem mit allen bisherigen Gegner mithalten konnten und beim BHC unsere ersten Punkte eingefahren haben.

Krankheit und Verletzung möchte ich nicht als Entschuldigung gelten lassen, damit haben andere Mannschaften sicherlich auch zu kämpfen, aber ich habe die Hoffnung, dass es besser läuft, wenn alle wieder 100%ig fit sind. Dies wird auch dringend nötig sein, denn nach der anstehenden Pause warten mit den Bergischen Panthern, Korschenbroich und Uerdingen die aktuellen Top 3 der Tabelle auf uns. Wenn wir uns nicht gewaltig steigern, drohen uns da richtige Klatschen.

Es spielten:
Daniel Hojan, Philipp Homscheid (11/3), Florian Jüngling (3), Jonas Kulinski. (4), Till Wefers (1), Luca Ricken (3), Jesper Schnier, Jonas Strangemann (3), Leon Schäffer, Timo Schürmann , Paul Barth (2), Fabian Vöpel (TW) u. Jan-Niklaas Wittke (TW).

Hartmut

1 Antwort
  1. Rolf Camp
    Rolf Camp says:

    Vielen Dank für die faire Berichterstattung! Ich hoffe, wir haben es ähnlich gemacht und wünschen Euch noch viel Erfolg in den kommenden Begegnungen. Kleiner Trost, es gibt ja immer noch ein Rückspiel vor heimischer Kulisse…

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.