2. Platz beim JSG Cup 2018

Bei endlich tollem Frühlingswetter ging es heute für uns zum Turnier der JSG DJK/TV Oppum nach Krefeld-Uerdingen und ich muss zugeben heute wäre ich lieber auf meiner Terrasse im Strandkorb geblieben. Auch wenn alles gut organisiert war, die Turnierdauer von fünf Stunden im Modus „Jeder gegen Jeden“ bei sieben Mannschaften – heißt 21 Spiele mit einer Spielzeit von „nur“ 12 Minuten – ist einfach viel zu langatmig.

Viel Masse wenig Klasse

Leider wollte es der kurzfristig neugestaltete Spielplan, dass wir bereits im 1. Spiel – mit dem Stolberger SV – auf den klar stärksten Gegner trafen. Bevor ich hiervon berichte, möchte ich aus statistischen Zwecken die Ergebnisse des 2. bis 5. Spiels auflisten. Gegen den ATV Biesel siegten wir 9:3, gegen JSG Oppum 2 mit 9:2, gegen den Soester TV mit 11:3 und gegen den TV Ratingen mit 9:2. Die Ergebnisse sprechen für sich und bedürfen keiner weiteren Erläuterung.

Vom Einzel- zum Mannschaftsspiel

Überheblich fast arrogant starteten wir ins Turnier. Kombinationsspiel zeigten nur die Stolberger, wir konnten nur mit Einzelaktionen dagegenhalten und gingen trotzdem mit 5:4 in Führung. Doch danach verärgerten viele dumme individuelle Fehler Tobi und mich ganz extrem. Ein 0:5-Lauf besiegte unsere völlig verdiente 6:9 Niederlage. Wenn wir uns wieder für die Nordrheinliga qualifizieren wollen, dann dürfen wir so nicht auftreten. Wir müssen uns als Gemeinschaft präsentieren und dabei unsere guten Einzelspieler gezielt in Szene setzen. So war allerdings nach 12 Minuten der Turniersieg Geschichte, denn erwartungsgemäß besiegte Stolberg alle anderen Mannschaften mehr oder minder locker.

Eine Demonstration der Stärke

Im letzten Spiel trafen wir auf die JSG Oppum 1. Da die JSG ebenfalls nur gegen den Stolberger SV verloren hatte, war dies das Spiel um Platz 2. Von der 1. Minute an waren wir top fokussiert und zogen bis eine Minute vor Schluss auf 11:0 (!) davon. Als Ben, der übrigens zum Spieler des Turniers gewählt wurde, beim Tempogegenstoß gefoult wurde und wir einen 7Meter zugesprochen bekamen, beorderte ich unseren Keeper Jan, weil er stark gehaltenen hatte, an die Linie. Leider hielt der gegnerische Keeper und die Oppumer konnten ins leere Tor einnetzen. Direkt nach dem Ehrentreffer vertändelten wir nochmals den Ball und gestatteten Oppum sogar einen zweiten Treffer zum Endstand von 11:2. Aber egal, dies schmälern nicht unsere gute Leistung in diesem Spiel.

Es spielten:
Tor:
Moritz Sommer (7 gehaltene Bälle) + Jan Vorwerk (15 gehaltene Bälle)
Feld: Jona Braun (0/2/0/0/0/1=3), Nils Homscheid (2/4/0/0/0/1=7), Ben Beekmann (2/0/3/2/2/4=13), Tim-Oliver Markett (1/1/1/5/4/2=13), Luis Huvermann (1/0/2/0/0/0=3), Philipp Baier (0/2/1/1/2/2=8), Nico Freuches (0/0/2/2/0/0=4), Sergey Puterlas (0/0/1/1/1/1=4)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.