19:25 (12:13) Auftakterfolg der B2-Jugend

Nachdem wir gut in die Partie gestartet waren und immer mit zwei Toren führten, wurde unsere 5:1 Abwehr immer nachlässiger und im Angriff wurden viel zu viele Bälle weggeschmissen. Der Ausgleich zum 6:6 war die logische Konsequenz. Danach legten wir vor und die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen konnte immer wieder ausgleichen. Die erstmalige Führung der Gastgeber zum 10:9 nach gut 17 Minuten schien endlich unseren Ehrgeiz zu wecken. Wir stellten die Abwehr auf eine 6:0 Deckung um und gingen schnell wieder in Front. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang VeRuKa leider noch der Anschlusstreffer zum 12:13 Pausenstand.

In der Abwehr bekamen wir den Rechtsaußen, der in der 1. Halbzeit 7 Tore (!) erzielte, nicht in den Griff und vorne ließen wir viele 100%ige Torchancen liegen, u.a. drei Siebenmeter. So blieb es ein ganz enges Match.

Souveräne 2. Halbzeit

Nach dem Ausgleich, übrigens wieder durch den Rechtsaußen, setzten wir uns auf 14:18 ab, hielten den Vorsprung und sorgten mit dem 17:24(!) für die endgültige Entscheidung. Am Ende stand ein verdienter 19:25 Erfolg an der Anzeigetafel.

Wichtige Unterstützer

Gegen die elf 2002er auf Seiten von VeRuKa hätten sich unsere acht 2003er und unser 2004er aus der letztjährigen C1-Jugendoberligamannschaft alleine extrem schwergetan. Dabei muss erwähnt werden, dass Fabio Trost vor allem in der 2. Halbzeit – nur 7 Gegentore – eine tolle Torwartleistung gezeigt hat, so dass Moritz Sommer auf der Bank bleiben konnte. Die vier Feldspieler des Jahrgangs 2002 waren hingegen spielentscheidend. Luca Knoblauch deckte – zusammen mit Jonathan Oyda – ganz toll im Innenblock und erzielte drei schöne Treffer aus dem Rückraum. Philipp Baier und Dominik Wagner ließen auf den beiden Halbpositionen nichts anbrennen und waren somit die Garanten für den heutigen Sieg. Von den jungen Spielern netzte Lucas Krecker sicher von Linksaußen und Jannis Müller zeigte ein paar sehr schöne spielerische Ansätze. Ansonsten haben wir noch viel Luft nach oben.

Tor: Fabio Trost & Moritz Sommer (n.E.)
Feld: Jona Braun, Ruben Hölscher, Yannik Taubner (1), Jonathan Oyda (3/1), Tim Berndsen, Jannis Müller (1), Pascal Mehlberg (n.E.), Lucas Krecker (5), Luca Knoblauch (3), Dominik Wagner (6), Sergey Puterlas (2/1) und Philipp Baier (4)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.