Oberliga hej, hej hej!

Es ist vollbracht, auch unsere C1-Jugend spielt in der nächsten Saison in der höchsten Jugendklasse.

Nervosität

Alter Schwede, waren die Jungs nervös. Im Auftaktmatch ging es gleich gegen das vermeintlich stärkste Team, den HSV Wuppertal. Früh lagen wir mit 2:4 zurück, im Angriff gelang wenig, wir agierten absolut statisch, aber unser Abwehrbollwerk stand, so gingen wir mit 5:4 in Führung. Sicherheit bekamen wir aber nicht in unser Spiel. Wuppertal konnte unsere Führung immer wieder ausgleichen. Gott sei Dank, gelang ihnen das nach unserer 8:7 Führung nicht mehr und so war ein sehr glücklicher Sieg eingefahren.
2. Turnierspiel: ATV Biesel : JSG Haan/Hilden 8:6
3. Turnierspiel: HSV Wuppertal : ATV Biesel 12:6

Lockerer Sieg

In unserem zweiten Match spielten wir die JSG Haan/Hilden förmlich an die Wand. Erneut war die bärenstarke Defensive und ein starker Fabio Trost zwischen den Pfosten die Garanten für den 13:5 Sieg. Der körperlich unheimlich starke Rückraumshooter wurde von Jonathan Oyda abgemeldet und erst als unsere Trainer Adrian Schnier und Niko Möhle die erste Sieben komplett wechselten, konnte Haan/HAT etwas Ergebniskosmetik betreiben.

3. Spiel = 3. Sieg

Ein Schaulaufen war das dritte Match nicht, mit angezogener Handbremse und erneut sehr guter Defensive gelang ein ungefährdeter 7:4 Erfolg. Im Angriff haben wir noch ganz viel Luft nach oben, aber egal, jetzt sind Spieler, Trainer, Eltern und Anhänger froh, dass die JSG Hiesfeld/Aldenrade wieder in der Oberliga spielt.
6. Turnierspiel: HSV Wuppertal : JSG Haan/Hilden 5:9

Verschätzt!

Zu den Eltern, des ATV Biesel hatte ich gesagt, dass ich mein Haus auf einen Sieg der Wuppertaler Jungs verwetten würde und den zweifelnden Auswahltrainer der Wuppertaler hatte ich gesagt, das Spiel könnt ihr nicht verlieren und nächste Woche macht ihr dann auch die Oberliga klar, aber … es ist Jugendhandball und dessen Gesetze hatte ich unterschätzt.
Nach dem frühen 2:0 gelang dem HSV gar nichts mehr und der Rückraumshooter des Haan/HAT netzte und netzte. Die Wuppertaler zitterten wie Espenlaub, warfen die Bälle weg und die JSG agierte höchst motiviert und mit riesigem Selbstbewusstsein. Es war am Ende nicht glücklich, sondern ein verdienter Sieg für das Team, das mehr wollte.

2., 3. und 4. Platz

Am Ende hatten somit drei Teams 2:4 Punkte. Der Dreiervergleich endete mit HSV 17:15 Toren, Haan/HAT 15:13 Toren und ATV 14:18 Toren. Damit landete der ATV Biesel auf dem 4. Platz und muss nächste Saison leider in der Kreisliga antreten. HSV Wuppertal hatte dann das bessere Gesamttorverhältnis und landete auf dem 2. Platz von der JSG Haan/HAT.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.